Aktuelles rund um den Volksbank-Münster-Marathon

Presse

Pressemitteilung vom 05. Dezember 2018

Rückblick
Runners-World:
„… Dass der Lauf von Läufern für Läufer organisiert ist, war einmal mehr zu spüren. Unterstützt von der hervorragenden Stimmung an der Strecke, zeigten rund 9.000 Läufer tolle Leistungen. Große Emotionen waren derweil auf den letzten Metern, die traditionell über den roten Teppich auf den Prinzipalmarkt führten, zu sehen. Eine historische Leistung vollbrachte Marathon-Sieger Justus Kiprotich aus Kenia. Er verbesserte den Streckenrekord um eine knappe Minute und lief so als erster Läufer auf den Straßen Münsters unter 2:10 Stunden.
Bei den Damen gewann seine Landsfrau Sheila Jeptto Rono in 2:45:46 Stunden. Auch bei der 17. Auflage des Marathons durch die gut 300.000 Einwohner große Stadt im Westen Deutschlands war die Wertschätzung für die Sportler spürbar. An etlichen Power Points sorgten 300 Künstler und Bands für tolle Stimmung. Zudem wurde mit rund 100.000 Zuschauern entlang der Strecke gerechnet. Kein Wunder, dass diese besondere Atmosphäre vielen Läufern einen zusätzlichen Energieschub gab.“

Markus Pitz für www.marathon4you.de:
„…Schon befinden wir uns auf dem letzten Kilometer. Die Vorfreude auf den Prinzipalmarkt wird immer größer, immer mehr Zuschauer machen immer mehr Lärm, um uns ins Ziel zu treiben. So ist Münster, so liebt man es. Trotzdem, das Beste kommt erst noch. Unter einem Himmel aus gelb-roten Fähnchen läuft man zwischen den historischen Gebäuden vor einer tobenden Zuschauermenge ins Ziel. 17mal habe ich das nun schon erlebt, aber die Gänsehaut ist immer noch die gleiche. Für dieses einmalige Erlebnis laufe ich nächstes Jahr wieder 42 km durch Münster und seine Vororte.“

Die größten Veranstaltungen Deutschlands:
    Veranstaltung                      2018         2017         Tendenz
1.     Berlin Marathon             40.815     39.236      + 4%
2.     Frankfurt Marathon        10.616     11.141      – 5%
3.     Marathon Hamburg        10.014     11.933       – 16%
4.     Köln Marathon               4.801         4.517       + 6%
5.     München Marathon        4.550         4.360       + 4%
6.     Rennsteiglauf                  3.167         3.234       – 2%
7.     Marathon Düsseldorf      2.735         2.605       + 5%
8.     Marathon Hannover        2.021         1.967       + 3%
9.     Münster Marathon           1.870         1.771       + 6%
10.     3-Länder-Marathon       1.008         1.029        – 2%
Das Laufmagazin Spiridon hat in seiner neuesten Ausgabe Januar 2019 den Volksbank-Münster-Marathon auf Platz 8 der bedeutendsten Marathonveranstaltungen in Deutschland gesetzt. Diese Platzierung ergibt sich sowohl aus Teilnehmernoten als auch aus einer Zeitnote. Im Vergleich zur Aufstellung der größten Veranstaltungen Deutschlands fällt bei der „Spiridon-Auswertung“ der Rennsteiglauf auf den 9. Platz zurück.

Aufwändig gestaltet war das ganze Drumherum: sowohl in Nienberge, als auch in Roxel, Gievenbeck und in der Innenstadt sorgten über 300 Künstler für Lachen, Staunen und einfach nur gute Laune. Den Weinstand mitten im Afrika-Point nutzten so viele Läufer wie nie zuvor für einen letzten Break auf dem letzten Kilometer bis ins Ziel. Noch mehr als bei seiner Premiere im vergangenen Jahr angenommen wurde der AGRAVIS Gesundheitslauf über 6,7 Kilometer von Gievenbeck bis ins Ziel. Viele Laufanfänger, die erst im April ihre ersten Laufschuhe gekauft und sich bei einem Heimat-Lauf-Treff angemeldet hatten, genossen die Stimmung bei ihrem Jogginglauf ohne Zeitnahme auf der "Marathon-Arena".

Auch der Fiducia & GAD Staffelmarathon war ein großartiger Erfolg. Bereits nach zwanzig Minuten ausgebucht, stand das Teilnehmerfeld schon zehn Monate vor Beginn der Veranstaltung fest. Es war für alle Staffeln wieder ein großartiges Happening. Große Freude gab es auch wieder bei den Studenten bei ihrer heimlichen "Deutschen Studentenmeisterschaft", dem DZ-Hyp-Studenten-Cup. Dieser war erneut mit ca. 250 Studenten als Marathonläufer gestartet. Die Handwerker-Wertung wurde deutlich aufgewertet durch die zusätzliche Staffelwertung für Handwerker. Die neue „HWK-Bühne“ seit dem vergangenen Jahr zog wieder viele Handwerker an, um ihre Medaille direkt an ihrem Point am Aegidiitor vom Präsidenten der Handwerkskammer überreicht zu bekommen.

Auch - und vielleicht auch besonders - diese Marathonausgabe hat trotz der großen Konkurrenz wieder eine gute Chance, den Titel "Beliebtester Marathon in NRW" zum siebten Mal zu verteidigen.
Noch bis zum 31.12.2018 ist das Portal www.marathon4you.de geöffnet für das Voting zum beliebtesten Marathons des Jahres 2017. Mitmachen kann jeder - im vergangenen Jahr beteiligten sich bundesweit ca. 15.000 Menschen daran. Neben Platz 1 in NRW belegten wir bundesweit den 6. Platz auf der Beliebtheitsskala.

Aktionen für den Charity-Partner "UNICEF"
Erstmals haben wir unsere Aktivitäten der UNICEF-Nothilfe im Südsudan gewidmet. Die Spenden fließen unmittelbar in die dortigen lebensrettenden Wasser- und Hygiene-Programme. Gemeinsam mit Partnern bringt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen u.a. Trinkwasser in Flüchtlingslager und baut Wasserstellen sowie sanitäre Anlagen, um lebensbedrohliche Krankheiten wie Cholera zu verhindern.
Daniel Debray, UNICEF Deutschland: „Im Namen der Kinder im Südsudan bedanken wir uns ganz herzlich beim Volksbank-Münster-Marathon sowie den vielen Läufern und Zuschauern für die Unterstützung und den tollen Einsatz. Diese Partnerschaft hat gezeigt, dass wir die Kinder nicht vergessen haben und sie in ihrer Not nicht allein lassen.“ Auch Otto Bitter, Vorsitzender der UNICEF-Ortsgruppe Münster freute sich über das großartige Ergebnis und bedankte sich für das Engagement.

Bereits vor dem Marathon organisierten die Stadtwerke Münster erneut den im vergangenen Jahr schon sehr gut angenommenen Kindernachmittag mit KiKa-Moderator André Gatzke. Das Motto lautete: "Kinder helfen Kindern". Neben Selfies und Autogrammen sowie Gesprächen mit André konnten die Kinder sich auf dem Stubengassenplatz auch bei einem Spielmobil austoben. Ziel des Nachmittags war es allerdings, möglichst viele Runden zu laufen, um Geld für den Bundesverband Kinderhospiz zu erlaufen. Die Stadtwerke Münster versprachen pro 200-m-Runde 1€ zu spenden. Innerhalb der zwei Stunden konnten die Kinder 3 x Läufe absolvieren. Insgesamt kamen dabei erneut wieder rund 2.000 EUR für die UNICEF Nothilfe zusammen. Vielen Dank den Stadtwerken Münster und den vielen Kindern.

Neben den Geldern, die der AGRAVIS-Charitylauf eingebracht hat - die Startgelder spendete Münster-Marathon e.V. komplett an UNICEF - wurden während des Laufes noch Spenden gesammelt. Über eine SMS konnten zusätzlich noch Spenden über das Handy generiert werden.

Doch für die größte Überraschung - quasi Weihnachtsüberraschung vor dem Nikolaustag - sorgte die AGRAVIS Raiffeisen AG. Sie unterstützte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen mit einer Spende in Höhe von 10.000 EUR. „Auch der Volksbank-Münster-Marathon hat in diesem Jahr den Fokus auf die Kinder gerichtet, die in vielen Teilen der Welt unter Armut, Hunger und Krieg leiden“, sagte AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers bei der Spendenübergabe während der Pressekonferenz.

„Wir haben uns entschieden, von diesem Jahr an auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten und wollen stattdessen die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen unterstützen“, so Rickmers. Dieses Mal geht der Betrag an UNICEF. Schon beim AGRAVIS-Charitylauf innerhalb des Volksbank-Münster-Marathons sei deutlich geworden, welche Zuwendung Kinder in Not benötigen, unterstrich der Vorstandsvorsitzende.

„Wir freuen uns sehr über die zusätzliche Unterstützung durch die AGRAVIS“, erklärte Daniel Debray von UNICEF.

Rückblick und Startschuss AGRAVIS Gesundheitslauf
Auch die zweite Auflage in diesem Jahr war ein absolutes Highlight. In Gievenbeck versammelten sich deutlich über 200 Laufanfänger und Gesundheitsläufer, um die letzten 6,7 Kilometer des Marathonkurses ohne Zeitnahme im lockeren Joggingtempo zu bewältigen. Schon jetzt haben sich wieder Laufanfänger aus dem vergangenen Jahr verabredet, sofort nach Öffnung des Portals Die Idee, diesen Lauf in den Marathon zu integrieren, hatte noch gefehlt - und dieses Gespür für eine neue Idee hatte der neue Sponsor-Partner, die AGRAVIS Raiffeisen AG.

Andreas Rickmers, AGRAVIS-Vorstandschef, bekräftigte bei der Pressekonferenz, dass die AGRAVIS auch im Jahr 2018 an Bord bleibt als Partner des Volksbank-Münster-Marathons. Neben dem Charity-Lauf über 10 km wird somit auch der AGRAVIS Gesundheitslauf eine Neuauflage bekommen. "Ich finde, beide Läufe ergänzen den Volksbank-Münster-Marathon in idealer Weise", so Rickmers. "Uns ist neben der Unterstützung von gemeinnützigen Hilfsprojekten der Gesundheitsgedanke bei unserem Engagement sehr wichtig", so Rickmers weiter.

Gemeinsam mit Michael Brinkmann gibt er auf der Pressekonferenz den Startschuss. Denn im Laufe des 6. Dezember wird auch hier das Anmeldeportal geöffnet. Angesprochen sind alle Hobbyläufer, die frei vom Leistungsgedanken Sport treiben möchten und die 6,7 Kilometer als Genusslauf erleben möchten. Die Anmeldungen sind nur online unter www.volksbank-muenster-marathon.de möglich. Das Teilnehmerfeld ist limitiert.

ELA Querfeld
Ela Querfeld, geboren in Potsdam in den späten 80er Jahren, wuchs im Berliner Speckgürtel auf und machte bereits im Alter von 6 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Sie nahm Akkordeon- und Klavierunterricht und spielte in verschiedenen Orchestern, in denen sie schon im Alter von 9 Jahren mit Niedlichkeitsbonus etwas unfreiwillig als Sängerin auf die Bühne geholt wurde. Von „nur“ Tasteninstrumenten jeglicher Art inkl. zahlreichen Konzerten in Deutschland und Europa gelangweilt, verkaufte sie kurzer Hand ihre höhen- und gewichtsmäßig ebenbürtige Quetschkommode und kaufte sich vom Erlös ihre erste Western-Gitarre. Diese wurde kurzer Hand autodidaktisch erobert. Folgerichtig gründete sie mit 13 Jahren ihre erste Rock-Band, schrieb dafür englischsprachige Songs und sammelte erste Erfahrungen als Bandleaderin, Sängerin und Songwriterin.

Startschuss Fiducia & GAD Staffelmarathon
Die größte Teilnehmerzahl beim Volksbank-Münster-Marathon stellt der Fiducia & GAD Staffelmarathon. Im vergangenen Jahr waren bereits 20 Minuten nach Öffnung des Meldeportals alle Plätze vergeben. Das hat natürlich einige Läufer enttäuscht, insbesondere diejenigen, die am frühen Morgen keine Möglichkeit hatten, eine Anmeldung im Internet vorzunehmen.
Daher wird das Anmeldeprozedere nun geteilt. Die ersten 700 Plätze werden morgen, Donnerstag, 6.12.2018 ab 17.00 Uhr vergeben. Für die zweiten 700 Plätze wird das Meldeportal noch einmal am Mittwoch, 14.12.2018 ab 08.00 Uhr geöffnet.

NEU ist, dass das Meldeportal bei Erreichen des Teilnehmerlimits sowohl am 6., als auch am 14.12. den „harten Cut“ macht, d.h. entgegen dem sonstigen Prozedere sind Anmelder, die gleich viele Staffeln anmelden, dann mit allen Staffeln aus dem Rennen, sofern zwischenzeitlich die Meldegrenze erreicht ist. Ratsam ist daher, zwischenzeitlich Meldungen abzuschließen und erneut zu versuchen, ins System zu kommen. Mit diesen beiden Maßnahmen hofft das Organisationsteam die Anmeldungen gerechter und breiter zu streuen. Den Startschuss dazu gibt Benjamin Hoffmann, Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation der Fiducia & GAD gemeinsam mit Michael Brinkmann, Vorsitzender des Münster-Marathon e.V. auf dieser Pressekonferenz.

Erwartet werden wieder 5.600 Teilnehmer, vor allem auch aus Betriebssportgemeinschaften. Zusätzlich steht noch ein geschlossenes Sponsorenkontingent zur Verfügung. Man muss die Nerven bewahren und schnell sein, rät das Orgateam. Anmeldungen sind nur möglich über die Homepage: www.volksbank-muenster-marathon.de. Hierüber wird man online sicher über das Portal „Xivado“ zur Anmeldung geführt. Telefonische Anmeldungen werden nicht angenommen.

Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig fast 6.600 Mitarbeiter, die gemeinsam einen jährlichen Konzernumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaften.

Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen rund 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut mehr als 169.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 82 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 34.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend eine reibungslose Bargeldversorgung sicher.

Weiterhin ist der Fiducia & GAD Staffelmarathon die sogenannte Marathon-"Schmiede". Immer mehr Staffelläufer entscheiden sich nach 2-3 Jahren Staffelteilnahme für den ganzen Marathon. "Die Zusammenarbeit mit der Fiducia & GAD IT AG, die selbst eine große Anzahl an Staffeln mit an den Start bringt, macht großen Spaß und beflügelt die ganze Großveranstaltung", so das Marathon-Orga-Team. 
 
Handwerker-Meisterschaft im Marathon
Zum 5. Mal gibt es sie - die Handwerker-Marathon-Wertung und zum 4. Mal die Handwerker Staffelmarathon-Wertung. Diese einzigartige Sonderwertung betrifft alle Lehrlinge, Gesellen, Meister und Inhaber aus bzw. von Handwerksbetrieben sowie weitere Mitarbeiter wie Büroangestellte, Techniker usw. und Mitarbeiter von Handwerksorganisationen.

Schnellste Handwerkerin war erneut Barbara Menßen aus dem Sanitätshaus Menßen mit einer gegenüber dem Vorjahr leicht verbesserten Zeit von 3:43:47 Stunden. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Rita Zeuner von Original Hörakustik Rita Zeuner (3:57:36 Stunden) und Barbara Heuer von der Firma Heuer Mechanik (4:06:44 Stunden). Bester Handwerker war Thomas Rubel von Photography Thomas Rubel in 2:54:25 Stunden vor Heinz van Dongen von der Schreinerei Tervooren mit einer Zeit von 2:56:46 Stunden. Auf dem 3. Platz folgt Johannes Otte von Jüke Systemtechnik GmbH in 3:03:14 Stunden. Die schnellste Staffel in diesem Jahr stellte die Tischlerei Breuing & Koppe in 3:22:58 Stunden. Schnellste Frauenstaffel war die Tischlerei Venschott mit 3:57:04 Stunden und schnellste Mixed Staffel war die Cibaria Vollkornbäckerei in 3:40:57 Stunden.

Zum zweiten Mal war die beliebteste Bühne an der Strecke am Aegidiitor durch die Handwerkskammer Münster belegt. Sie sorgte vor Ort für viel Stimmung durch die Band "Maraton" und Moderator Oliver Harbring. Viele Handwerker besuchten die Bühne und freuten sich über die Begeisterung der vielen Zuschauer an "ihrer hauseigenen Bühne" ganz in der Nähe ihres Standortes an der Bismarckallee, die zeigte, dass das Handwerk eine große und großartige Familie ist. Schon heute kann man sich wieder anmelden für diese besondere Wertung. Den Auftakt für das Training soll wieder ein kostenloser Trainingslauf unter fachkundiger Anleitung werden, den die Handwerkskammer Münster gemeinsam mit Münster-Marathon e.V. für den 14. April 2019 um 14:00 Uhr auf Haus Kump plant.

Ehrung DZ-Hyp-Studenten-Cup
"Knapp 250 Studenten - absolut würdig für eine Deutsche Hochschulmeisterschaft für Studenten", freut sich das Organisationsteam. Dass gerade die Studentenstadt Münster es schafft, bei ihrem Marathon so viele Studenten im DZ-Hyp-Studentencup zu vereinigen. Das erfüllt auch die DZ-Hyp, die genossenschaftliche Immobilienbank, die im Sommer durch den Zusammenschluss der WL-Bank und der DG-Hyp entstanden ist, mit großem Stolz. Die Bank beteiligte sich bei den Studenten jeweils mit 10 € am Startgeld für den Marathon und lobte Preise für die schnellsten drei Studentinnen und Studenten aus. Derzeit laufen erneut Gespräch mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsport über die Ausrichtung des Studentencups als Deutsche Hochschulmeisterschaft.

Während der Pressekonferenz werden die schnellsten drei Studentinnen und Studenten geehrt:

Männer

1.     Raoul Jankowski        2:30:16 Stunden
2.     Jonas Hagedorn        2:59:27 Stunden
3.    Terence Rothe        2:59:53 Stunden

Frauen

1.    Annika Vössing            2:51:24 Stunden
2.    Claudia Henneken                  3:02:47 Stunden
3.    Janina Todt                 3:16:36 Stunden


Ausblick 2019

Überraschungspakete bei Marathonbuchungen
Erstmals ist es dem Volksbank-Münster-Marathon wieder gelungen, die Finisherzahl im Marathon um 100 Finisher zu erhöhen, so dass nur noch 130 weitere Finisher bis zum Erreichen der 2000er Marke fehlen. Dazu wird es mehrere Aktionen geben, um die Teilnahme beim Volksbank-Münster-Marathon weiterhin attraktiv zu gestalten.

So soll es Paketangebote geben, die neben dem Startplatz noch weitere Elemente zu einem Festpreis enthalten wie z.B. ein Frauenpaket für „3 Tage Münster“ und Streckenbesichtigung, Late-Night Shopping, Frühstückslauf, Teilnahme an der letzten Pressekonferenz oder ein Paket, bei dem der Startplatz gekoppelt wird mit einer Leistungsdiagnostik und einem Auswertungsgespräch mit David Schönherr.

David Schönherr, der Sieger des letztjährigen Studentencups verpasste im Jahr 2018 zwar sein Ziel, die Marke von 2:25 Stunden im Marathon zu erreichen, hat aber nach wie vor eine respektable Bestzeit von knapp über 2:26 Stunden und ist seit dem vergangenen Jahr Pate des Volksbank-Münster-Marathons. Über seine sozialen Netze und Kanäle hat er bereits viele Läuferinnen und Läufer auf den Volksbank-Münster-Marathon aufmerksam gemacht.

NEU: Volksbank-Münster-Marathon STERNE
Dieses Konzept soll nun weiter ausgebaut werden. So können sich Interessenten bewerben, die Interesse haben, unseren Lauf zu kommunizieren, eigene Eindrücke über Social-Media-Kanäle und über Mund-zu-Mund-Propaganda weiterzugeben. Belohnt werden diese „Marathon-Sterne“, wie diese Paten benannt werden sollen, mit einem freien Startplatz, einem eigens kreierten Botschafter-T-Shirt und der Möglichkeit, einen von drei wertvollen Sach- und Geldpreisen zu gewinnen, die Münster-Marathon e.V. für die drei erfolgreichsten „Marathon-Sterne“ vergibt. Dazu wird eigens eine kleine Jury unter Federführung von David Schönherr gebildet.

NADA – Nationale-Anti-Doping-Agentur-Deutschland

Aufgrund der Tatsache, dass wir nunmehr den Sprung unter die 2:10 Stundenmarke geschafft haben, haben wir uns entschlossen, offiziell Dopingkontrollen bei unserem Marathon einzuführen. Diesbezüglich sind wir im Gespräch mit der NADA und werden im Frühjahr dieses Jahres einen Termin vereinbaren mit den organisatorischen Maßnahmen, die wir in diesem Zusammenhang treffen müssen.

Wir schaffen einen neuen Arbeitsplatz beim Münster-Marathon e.V.
Christina Lünenborg wird ab dem 1.1.2019 unsere langjährige Büroleiterin Heike Keller tatkräftig unterstützen. Bisher haben wir hier immer auf Studenten zurückgegriffen. Allerdings haben wir uns wegen der immerwährenden neuen Einarbeitungen und der vielen Anforderungen rund um den Marathon und seinen vielen Aktivitäten drumherum nun dazu entschlossen, eine zweite feste Arbeitskraft einzustellen. Wir freuen uns auf Christina.

AOK Mentorenkonzept
Das einzigartige Trainingskonzept, dass potenzielle Marathon- oder Staffelläufer auf ihrem Weg zum Volksbank-Münster-Marathon oder zum Fiducia & GAD Staffelmarathon optimal vorbereiten soll, wird auch im kommenden Jahr beibehalten.

Münster-Marathon e.V. sucht daher wieder Mentoren, das sind erfahrene Marathonläufer, die Interesse haben, ihr Wissen, das aber noch angereichert wird durch eine Trainings-CD des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen an die sogenannten Novizen weiterzugeben. Alle Interessenten werden gebeten, sich unter info@volksbank-muenster-marathon.de zu bewerben. Anfang Februar wird es ein Mentoren-Kick-off mit allen Erläuterungen und Informationen, aber auch entsprechende Hilfsmittel geben. Als Gegenleistung erhalten die Mentoren ebenfalls Trainingsbekleidung, einen freien Startplatz und – soweit auch alle Seminare besucht werden – eine Anrechnung dieser Stunden als eine Übungsleiterfortbildung.

Dieses Angebot unterstützt federführend die AOK-Nordwest. Frank Papesch von der AOK freut sich, dass es ehrenamtliche Kräfte gibt, die genau hier die wichtige Basisarbeit für jeden Läufer schaffen, um eine leistungsgerechte Vorbereitung zu gewährleisten, damit jeder gesund das Ziel erreicht - ganz im Sinne einer Gesundheitskasse.

Die pure Lust am Laufen bleibt auch unser Motto 2019

Das alte ist auch das neue Motto des Volksbank-Münster-Marathons: "Die pure Lust am Laufen" - denn das hat Münster in all den 17 vergangenen Jahren bewiesen. Hier zu laufen, macht großen Spaß und erfüllt jeden Teilnehmer auf der Ziellinie mit einem großartigen Glücksgefühl.

So hoffen die Veranstalter auch wieder auf eine rege Teilnahme am Wettbewerb: "Marathon des Jahres 2018", den www.marathon4you.de bereits jetzt wieder ausgerufen hat. 6 x in Folge ist der Volksbank-Münster-Marathon bereits zum beliebtesten Marathon NRWs gewählt worden - nun hoffen die Organisatoren erneut auf Platz 1 in diesem Jahr.

Pressemitteilung vom 09. September 2018

Dieser Lauf war an Emotionalität nicht zu überbieten. So waren die deutschen Damen, die in der Gesamtwertung überraschend die Plätze 2 - 6 belegten, übermannt von der hohen Emotionalität, die ihnen entgegenschlug. Tausende Zuschauer feierten sie auf der großen Zielbühne bei der Siegerehrung. Da blieb kein Auge trocken. Für Annika Vössing als schnellste Deutsche und Zweitschnellste im gesamten Teilnehmerfeld aller Frauen waren 2:51:24 Stunden bei ihrem zweiten Marathon einfach überwältigend. Ähnlich erging es Dioni Gorla, Claudia Maria Henneken, Verena Vogt und Dr. Karin Schenk. Sie alle wurden vom Publikum mit langanhaltenden Ovationen gefeiert. Gefreut hat sich aber auch die Siegerin, Sheila Jeptto Rono aus Kenia, die mit 2:45:46 Stunden ihren ersten Marathon gleich mit einem Gesamtsieg und einem guten Preisgeld feiern konnte.
Schon zuvor war es zu einem Paukenschlag gekommen, hatte doch Justus Kiprotich aus Kenia den Streckenrekord seines Landsmannes Patrick Muriuki, der nach seinem Rekord am 16.09.2012 erstmalig wieder in Münster teilnahm, leider aber nicht ins Ziel kam, von 2:10:25 Stunden auf 2:09:28 Stunden fast pulverisiert. Damit rückt der Volksbank-Münster-Marathon weiter nach vorn in der Rankingliste der Marathonläufe mit Topzeiten. Und schließlich gab es noch eine Steigerung bei den Finisher-Zahlen. So wurden ca. 80 Läufer mehr als im Vorjahr registriert, womit vorbehaltlich von Korrekturen ca. 1.869 Finisher erfolgreich die Ziellinie überquert haben.

Nicht messbar ist die Freude und der Enthusiasmus, den zig-Tausende Zuschauer gutgelaunt mitbrachten, die Läuferinnen und Läufer immer wieder frenetisch anfeuerten, sich vom Rahmenprogramm gut unterhalten haben lassen und das bei optimalem Marathonwetter. So ist es nicht verwunderlich, dass es eine nur geringe Aussteigerquote gegeben hat. Die Zuschauer waren außer Rand und Band - Münster liebt seinen Marathon und die Läufer die wunderschöne Stadt. "Es ist einfach schön, in der Heimat zu laufen", so Thomas Jakoby, Vorstandsmitglied der Vereinigte Volksbank Münster. "Und die vielen Teilnehmer, die von außen kamen, haben wir für heute "eingemeindet", so Michael Brinkmann. Im übrigen registrierte das Marathon-Organisationsteam auch viele ausländischen Gäste, die aus Spanien, El Salvador, den USA, Großbritannien, Spanien, Brasilien und sogar Malaysia zum Marathon kamen. Insgesamt waren über 30 Nationen am Start. Der Prinzipalmarkt glich einem Hexenkessel, in den die Läuferinnen und Läufer ab dem Aegidiimarkt - nachdem sie bei Moderatorin Eva Meintrup empfangen wurden - nahtlos eintauchten. Meterhohe Figuren, grenzenlose Begeisterung, fetzige Musik und ein Moderatorenteam, das sich gegenseitig aufheizte - heute stimmte einfach alles.

Volksbank-Münster-Marathon - die pure Lust am Laufen - ein Motto, das auch für 2019 Bestand haben dürfte. Heute war das Motto Passion. Auch das Organisationsteam ist top zufrieden mit der Veranstaltung. Aus dem Sanitätsbereich kamen gottlob nur wenig Verletzungen und auch die neuen Organisationsteam-Mitarbeiter haben sich hervorragend in das Team eingearbeitet. Alles lief Hand in Hand zusammen.


Marathonsplitter: in letzter Minute

In letzter Minute ist es gelungen, dass auch die Teilnehmer, die der kenianische Leichtathletikverband zum Volksbank-Münster-Marathon schicken will, ihr Visum bekommen haben. Während die von Managern vorgeschlagenen Eliteläufer offiziell von Münster-Marathon e.V. eingeladen werden müssen, war das Orgateam davon ausgegangen, wenn der Leichtathletikverband aus Kenia seine Teilnehmer direkt ins Rennen schickt, dass dann keine offizielle Einladung mehr erforderlich sei. Weit gefehlt - die Botschaft in Nairobi verlangte bis zum letzten Termin einer möglichen Visa-Erteilung eine Original Einladung in Papierform mit Original Unterschrift -. Diese konnte in der Kürze der Zeit nur durch DHL zugestellt werden und erreichte die Botschaft noch am letzten Tag, so dass diese kenianischen Athleten nun Düsseldorf bereits am Freitagmorgen erreichen. Welch ein Glück in allerletzter Minute. 

T-Shirt-Aktion
Sandra Kemper - eine der beiden verbliebenen Treueläuferinnen, die alle Marathonveranstaltungen seit 2002 lückenlos besucht hat, hat soeben den Vorschlag gemacht, dass doch alle, die jemals beim Volksbank-Münster-Marathon oder beim Fiducia & GAD-Staffelmarathon teilgenommen und ein T-Shirt bekommen haben sowie an der Laufstrecke wohnen, dieses Shirt nach draußen hängen als Motivation für alle Teilnehmer, die schon gespannt sind, wie in diesem Jahr die Stadt geschmückt sein wird und sich auf seine vielen Teilnehmer einstellt. Eine gute Idee - so das Orgateam. "Wenn die Presse hier mitmacht, wäre das Klasse". Wir werden diesen Aufruf in Facebook und in den übrigen sozialen Medien veröffentlichen.

14 Köpfe tragen den Volksbank-Münster-Marathon

Was bei den TOP-TEN der großen Marathonveranstalter in Deutschland vornehmlich Eventunternehmen oder Festangestellte leisten, stemmen beim Volksbank-Münster-Marathon überwiegend ehrenamtliche Kräfte alle organisatorischen Aufgaben dieses Großevents. Jeder hat seinen eigenen Aufgabenbereich und die Schnittstellen werden in Orgateamsitzungen besprochen.

Während die angestellten Teilzeitkräfte Heike Keller, Katrin Dallmann und Christin Cerniuc alle besprochenen Dinge strukturieren und viele getroffene Entscheidungen und Maßnahmen umsetzen, kümmern sich die Ehrenamtlichen um ihre Fachgebiete.


Bernd Deistler ist als Webmaster verantwortlich für die Internetseite, hat aber auch die Organisation der vielen Brems- und Zugläufer inne und koordiniert deren Einsätze.

Thomas Schluer ist der Verantwortliche für den Zielbereich.

Jürgen Sieme übernimmt derzeit die Einarbeitung der neuen Orga-Team-Mitarbeiterin

Felicitas Schlepper, die sich federführend vor allem um die Befüllung der Starterbeutel für die vielen Teilnehmer kümmert, aber auch um die sogenannte Startkartenausgabe auf der Marathonmesse. Gemeinsam mit ihrem Helferteam packen sie mehrere Tage für die vielen tausend Teilnehmer Startunterlagen zusammen.

Ludger Risse ist ebenfalls neuer Mitarbeiter im Organisationsteam. Er verwaltet die vielen Banner und Flags der Sponsoren und übernimmt Teile der Streckenlogistik mit Aufbauten von Pavillons und Torbögen, aber auch Sperrung von Parkplätzen, die am Marathontag z.B. für Rettungsdienste oder Bühnen benötigt werden.

David Becker hingegen ist der Mann, der die gesamte Logistik beim Gymnasium Paulinum steuert - vom Auf- und Abbau der Marathonmesse, der Platzierung der Bühne und des Caterings, der Aufbewahrung der vielen tausend Gepäckstücke der Teilnehmer, die Medaillengravur bis hin zur Altersklassen-Siegerehrung am Sonntag Nachmittag.

Gregor Veauthier hat die Gesamtlogistik zur Aufgabe. Von den großen Umleitungsschildern, die beispielsweise die Zufahrten zum Zoo und zu den Kliniken gewährleisten bis hin zur Aufstellung der Gitter und Koordination der Staffelwechselpunkte sind alle logistischen Aufgaben für eine reibungsvollen Ablauf auf der Strecke sein Job. Nicht selten macht der erfahrene Läufer am Freitag Abend dabei auch noch die 42 Kilometer zu Fuß und dabei nicht selten die Nacht zum Tag.

Helmar Winkler ist der Verantwortliche für den Startbereich und Ansprechpartner für Feuerwehr und Polizei. Er hat das ca. 100seitige Sicherheitskonzept für die Großveranstaltung ausgearbeitet und ist auch Sicherheitsbeauftragter des Organisationsteams. Am Rande archiviert er auch Presseberichte und Feedbacks für das Organisationsteam.

Carolin Ischinsky ist die Chefin aller Verpflegungs- und Erfrischungspunkte. Vom Handschuhe über Obst, verschiedene Getränke bis hin zur Ausstattung der Teams und Fahrwege der LKWs koordiniert sie die gesamte Verpflegungslogistik.

Dr. Ralph Schomaker ist der Rennarzt des Marathons. Er koordiniert den Rettungsdienst und deren Zusammenarbeit und stellt mit seinem Ärztestab auch die "radelnden Radfahrer " auf der Strecke, die sich um hilfsbedürftige Läuferinnen und Läufer kümmern.

Ludger Fliß - Geschäftsführer von Münster - Marathon e.V. koordiniert alles, was mit Strom und Wasser zu tun hat, managt die Organisation der Zielverpflegung einer großen Brauerei und unsterstützt die übrigen Orgateam-Mitglieder bei logistischen Aufgaben.

Michael Brinkmann hat die Gesamtleitung und moderiert am Marathontag gemeinsam mit Miriam Gerding auf der Hauptbühne. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Finanzierung der Veranstaltung, die Verpflichtung der Top-Läufer und die Presseberichterstattung. Am Marathontag selbst kümmern sich

Heike Keller und Katrin Dallmann federführend um die Eliteläufer, während

Christin Cerniuc Hauptverantwortliche für die Organisation des Stadtwerke-Kids-Marathons ist.

Aktuelle Marathonsplitter

Michel Descombe - der Spaßpräsident ist auch wieder dabei (siehe Foto)
Seit mehr als einem Jahrzehnt ist er ein Garant der guten Laune und auch beim 17. Volksbank-Münster-Marathon nicht wegzudenken: Michel Descombes - bekannter als so mancher Marathonsieger. Viele kennen ihn als Monsieur Baguette, als Michel on tour oder als Spaßpräsident. Seine Uniform, seine Haare im Trikolore-Format und sein französischer Akzent sowie seine besonders liebevolle Art, die Läuferinnen und Läufer auf ihrem langen Weg vom Start bis zum Ziel anzufeuern und zu motivieren, machen diesen Franzosen so charmant und so berühmt. Früher lief er selbst noch die ganze Strecke, hat er doch eine Bestzeit von 2:51 Stunden vorzuweisen - heute ist er ausschließlich als "Motivationsmaschine" unterwegs, wie er selbst sagt - und das für einen guten Zweck, hat er doch schon fast 30.000 EUR für UNICEF gesammelt. Nach einer Bandscheiben OP muss der nun 75jährige Michel, der bereits über 200 Male Marathon gerannt ist, seinen Aktionsradius nun auf den erweiterten Start-/Zielbereich beschränken oder teilweise auf das Fahrrad umsteigen. Sein erneutes Kommen beim Volksbank-Münster-Marathon ist ein absolutes Muss und bleibt allen, die ihm begegnen, immer in guter Erinnerung.


Japanische Teilnehmer stecken in Osaka fest
Der stärkste Taifun seit 25 Jahren ist heute über die japanische Stadt Osaka hinweggefegt und hat viele Schäden angerichtet. Durch dieses Unwetter wurde der auf einer künstlichen Insel im Meer gelegene internationale Flughafen Kansai überschwemmt. Ein im Sturm abgetriebener Tanker sei zudem gegen eine Brücke geprallt, die den Flughafen mit dem Festland verbindet. Der Flug- und Bahnverkehr im Westen Japans war stark eingeschränkt; hunderte Flüge mussten gestrichen werden, viele Bahnverbindungen fielen aus. So waren auch die beiden Läufer betroffen, die sich gerade auf den Weg nach Münster machen. In letzter Sekunde ist es gelungen, sie über Tokio umzubuchen, so dass ihr Start beim Volksbank-Münster-Marathon hoffentlich nicht gefährdet ist. Morgen soll das Flugzeug in Richtung Deutschland abheben.

Noch 5 Tage bis zum Marathon
Am Mittwoch endet das Training vieler Marathonläuferinnen und Läufer. Nun heißt es: Pausieren bis zum Start und vornehmlich Kohlehydrate tanken. Aber auch die mentale Vorbereitung auf den Lauf, sich mit der Strecke, den Internetinhalten von www.volksbank-muenster-marathon.de zu beschäftigen, den Online-Marathon-Guide zu lesen oder die Sonderbeilage, die heute veröffentlicht wurde. "Die Ruhe vor dem Sturm" - alle freuen sich auf das Großevent am Sonntag in Münster.

Pressemitteilung vom 03. September 2018

Dieser Herbstmarathon schlägt wetterbedingt alle Rekorde - jetzt noch schnell nachmelden und genießen.

Längst ist der Volksbank-Münster-Marathon vom reinen Sportevent zu einem großartigen stadtteilübergreifendem Stadtfest geworden, wo Zuschauer und Teilnehmer schnell "EINS" werden und gemeinsam in Feierlaune sind. Insbesondere die vielen Freizeit- und Breitensportler, die Staffelteilnehmer, Gesundheitsläufer, Charity-Läufer, die vielen Kinder, die Behinderten begeistern tausende von Zuschauern, die aus Münster und der weiteren Umgebung anreisen, um hier wertvolle Unterstützungsarbeit zu leisten.
Während die vielen Rahmenwettbewerbe um den Marathon herum schon ausgebucht sind, gibt es bei der Königsdisziplin über 42,195 Kilometer noch freie Plätze, die am Freitag und Samstag im Wege der Nachmeldung (bis Samstag, 16.00 Uhr) auf der Marathomesse (Gymnasium Paulinum Am Stadtgraben in Münster) noch gebucht werden können. Viele Marathonläufer bereiten sich heutzutage nur noch auf einen "Herbstmarathon" vor und lassen bis kurz vorher offen, welcher es denn sein soll. Denn mittlerweile kann man im Frühjahr, aber auch im Herbst an jedem Wochenende einen Marathon laufen. Die aktuelle Wettervorhersage sagt allerdings milde Temperaturen und tockenes Wetter voraus - das reizt den ein oder anderen vorbereiteten Marathonläufer nun doch, kurzfristig den ersten Herbstmarathon nach den Ferien zu buchen - den Volksbank-Münster-Marathon am kommenden Sonntag, 9.9.2018, wo der Startschuss um 09.00 Uhr fällt. Wer weiß, wie das Wetter Mitte September/Anfang/Mitte/Ende Oktober sein wird? Und jeder Marathonläufer möchte das Optimum aus seinem Lauf herausholen, denn die Vorbereitungszeit ist zu lang und die Möglichkeit, 42,195 Kilometer zu laufen, sollte dem Körper maximal 2 x im Jahr zugemutet werden.

Glücksgefühle und Gäsehaut pur überkommen jeden Finisher beim Volksbank-Münster-Marathon spätestens 2 Kilometer vor dem Ziel, wenn Massen von Zuschauern die Teilnehmer förmlich ins Ziel treiben. Und dann der Einlauf auf dem roten Teppich und den vielen bunten Fähnchen, die dem Prinzipalmarkt am Sonntag sogar ein Dach geben - da bleibt kein Auge trocken. Zwischendrin fast an jedem 2. Kilometerpunkt ein Highlight mit vielen Künstlern an der Strecke, aber auch Power-Points und Moderatoren - für die Marathonläufer "Kurzweil" pur und Genuss pur.

Ergänzend ist es natürlich erhebend, in einem Lauf aktiv dabeizusein, wo jung und alt, Freizeit- und Breitensportler, aber auch Weltelite am Start ist - das macht einen richtig guten, großen Stadtmarathon aus. Und auch das ist beim Volksbank-Münster-Marathon gegeben. Japanische, aber auch kenianische und marokkanische Spitzenläufer geben sich ein Stelldichein und wollen den Streckenrekord, der schon seit vielen Jahren Bestand hat, brechen.

Die hohe Beliebtheit des Marathons resultiert aber auch aus den vielen Brems- und Zugläufern, die Zielzeiten von 5:30, 5:00, 4:45, 4:30, 4:15, 4:00, 3:45, 3:30, 3:15, 3:00 und 2:45 Stunden garantieren. Das ist eine Beruhigung für jeden Marathon-Novizen, der sich gern hier anhängt, wohl wissend, dass diese Fachleute es schon richten werden.

Das Besondere beim Volksbank-Münster-Marathon: der Mix aus Stadt und Landschaft; man hat viele Phasen mit Partystimmung und kräftiger Zuschauerunterstützung, man hat aber auch Abschnitte, wo man fernab vom Trubel in seinen Körper hineinhorchen kann und sich damit einem Selbstcheck unterziehen kann.

Dieser Lauf ist ein Großereignis für Teilnehmer und Zuschauer - und das Glücksgefühl, die nicht trainierbare Schwelle jenseits der 34-km-Marke überwunden zu haben, ist einzigartig und vor allem nachhaltig.

Informationen unter info@volksbank-muenster-marathon.de, www.volksbank-muenster-marathon.de und unter 0251/9277288.

Pressemitteilung vom 30. August 2018

Bunt, schrill, spektakulär und wie ein großes stadtteilübergreifendes Stadtfest gestaltet sich das Rahmenprogramm während des Volksbank-Münster-Marathons am Sonntag, 9. September. Selbst nicht Sportbegeisterte kommen voll auf ihre Kosten, denn zum Teil sind international erfolgreiche Künstler in der Stadt unterwegs und ziehen Publikum aus dem ganzen Münsterland und dem benachbarten Emsland bzw. dem Ruhrgebiet nach Münster. Und die Symbiose mit dem Marathonevent uns seinen 8.500 Läuferinnen und Läufern schafft letztendlich eine Atmosphäre, die man durchaus als "Stadion-Atmosphäre" bezeichnen kann. Bereits ab 09.00 Uhr beim Start am Schlossplatz herrscht Stimmung, die angeheizt wird durch Livegesang, aber auch Cheerleadern und fetziger Musik.
Schon einen Kilometer später kommen die Teilnehmer am Handwerkskammer-Power-Point vorbei, der im übrigen während der 42,195 km dreimal passiert und von der Gruppe "Maraton" in Szene gesetzt wird. Durch ein Spalier von Cheerleadern kommen die Läufer schließlich zum AWM-Power-Point, nur 500 m später, wo die Teilnehmer von einem großen Kamel ebenso empfangen werden, wie von den Groove Onkels, die ihre Art der Musik auf Mülltonnen der Abfallwirtschaftsbetriebe darbringen. Dann folgen die Teilnehmer der blauen Linie in die Altstadt bis zum Grüngürtel der Stadt, der überregional bekannten "Promenade", in die sie mit viel Musikuntersützung einbiegen. Schon bei Kilometer 9 wird das Ziel gestreift, wo bereits Sambatänzer, Akrobaten und Cheerleader für Stimmung sorgen. Erneut werden die Power-Points am Aegidiimarkt und Aegidiitor angelaufen, bevor die Läufer in Richtung des schönen Aasees mitten in Münsters Innenstadt einbiegen und diesen halb umrunden. Schließlich landen die Teilnehmer mitten im afrikanischen Dschungel mit großen afrikanischen Tieren, den Nationalflaggen aller afrikanischen Städte, der Trommelgruppe der Afrika-Kooperative und vieles andere afrikanische mehr, bevor sie sich aus dem Trubel lösen können. Nur kurz Durchatmen, bevor der Flaschenpost-Power-Point, der in diesem Jahr zum ersten Mal beim Franz-Hitze-Haus bei Kilometer 16 aufgebaut ist, zeigt, wie Stimmung und welche Stimmung die Mitarbeiter dieses jungen Start-Up-Unternehmens verbreiten können. Und dann führt die Strecke ins Klinikenviertel, an der Fachhochschule vorbei in Richtung Nienberge. Zwischendrin steht Münsters bekannteste Jazz-Gruppe "Die Zwillinge" am Streckenrand und läuft mit musikalischer Unterstützung mit. Eindrücke über Eindrücke, wenn die Teilnehmer dann schließlich die Halbmarathonmarke erreichen, die schließlich in den "Hexenkessel" Nienberge mündet. Dank der großartigen Unterstützung der Nienberger wurde das Rahmenprogramm hier noch weiter aufgestockt. Mit Antje Pode gibt es Kofferakrobatik auf der großen Bühne, die größten Kuscheltiere der Welt geben sich hier ein Stelldichein auf Stelzen und Buena Vista Rio, aber auch Guitar Crasha sorgen für die nötige musikalische Unterstützung. Und dann wird es ruhiger - die Teilnehmer verabschieden sich aus Nienberge, laufen in der Nähe des Hauses Rüschhaus vorbei und kommen schließlich am Haus Vögeding entlang zum Stodtbrodtweg/Twerenfeldweg - mitten im grünsten Viertel Münsters -, den kaum ein Zuschauer findet. Genau hier hat "Taka Tun", eine 40köpfige afrokubanische Trommelgruppe ihre Wirkungsstätte und wird die Läuferinnen und Läufer aus ihrer Lethargie aufwecken. Nur wenige Kilometer weiter kommt der Hexenkessel "Roxel" mit dem Master of Headbalance auf der Bühen, mit einer Sonne auf Stelzen und der Sambanda Girasoll Trommelgruppe. Nach dem Hexenkessel geht es wieder in Richtung Innenstadt. Auf der Roxeler Straße/Ecke Dingbänger Weg gastiert Clemens August Homann, der singende Stadtführer Münsters mit seiner Band Easy Cover. Weiter geht es in Richtung Gievenbeck, wo die Canharinos - die zu den beliebtesten Trommelgruppen Münsters gehören - spielen und große Insekten auf Stelzen die Läufer etwas gruseln lassen. Unterstützt von Vanman und Moderator Jochen Heringhaus geht es wieder in Richtung Flaschenpost-Power-Point, nochmals durch "Afrika" und an zwei weiteren Bühnen vorbei zum Zentrum, dem flaggengesäumten Prinzipalmarkt, wo Miriam Gerding, Antenne Münster und Michael Brinkmann die Teilnehmer auf dem roten Teppich im Ziel empfangen. Dazu das mehrfach europäisch ausgezeichnete Stelzenlauftheater Close Act mit ihren Aliens , das atemberaubende Rahmenprogramm mit Schleuderakrobatik und Samba-Tänzern und Tänzerinnen und vielem anderen mehr. 42,195 Kilometer wie eine Reise durch ein großes Märchenland voller Überraschungen und Entdeckungen - auch das ist der Volksbank-Münster-Marathon, den man auch als Zuschauer erleben muss.

Pressemitteilung vom 28. August 2018

Soeben hat Patrick Owomoyela seine Teilnahme am großen Sportevent am Sonntag in einer Woche, 09.09.2018 in Münster zugesagt. Er wird im Auftrag des neuen Charity-Partners UNICEF dabei sein und freut sich, als Pate für den diesjährigen Spendenzweck als Lauf für Kinder in Not unterwegs zu sein. Als Profi-Fußballer absolvierte er 315 Spiele, war von 2004-2006 Spieler der Deutschen Nationalmannschaft und gehörte von 2008-2013 dem Verein Borussia Dortmund an. Dorthin ist der ehemalige BVB-Profi nun zurückgekehrt, um den achtmaligen Deutschen Fußballmeister als Botschafter bei internationalen Reisen zu repräsentieren.

„Beim Marathon in Münster bin ich für UNICEF gerne am Start! Marathon-Läufer wissen, wie wichtig sauberes Trinkwasser ist – für 2 Millionen Kinder im Südsudan bedeutet es den Unterschied zwischen Leben und Tod. Gemeinsam mit UNICEF machen wir den diesjährigen Marathon in Münster zum Lauf für Kinder in Not!“ (Patrick Owomoyela, Ex-Fußballnationalspieler, BVB-Legende und UNICEF-Unterstützer).
 
Zu den Prominenten beim Volksbank-Münster-Marathon gehört auch der Kinderstar André Gatzke, der bereits über 200 Kinder beim Stadtwerke-Kids-Vorbereitungslauf am 15. August in Münster glücklich gemacht hat. Seine lockere und verbindende Art im Umgang mit Kindern wird sicherlich auch für alle 300 gemeldeten Kinder beim Stadtwerke-Kids-Marathon, aber auch allen Kindern, die beim Volksbank-Münster-Marathon mit ihren Eltern unter den Zuschauern sind, begeistern. Er steht für "Selfies" ebenso zur Verfügung, wie für Autogramme. André Gatzke ist Fernsehmoderator beim Kinderkanal "KiKa" und durch Sendungen wie "Planet Wissen".

Ergänzend zu den Prominenten geben sich über 300 Künstler ein Stelldichein - von Stelzenlauftheatern, über Cheerleader, Bands- und Trommelgruppen bis hin zu Akrobaten und Sambatanzgruppen ist alles vertreten - und für Zuschauer kostenlos und unverbindlich vom Start um 09.00 Uhr bis zum Ende des Marathons gegen 15.00 Uhr.

Bildcredits: ©United Charity

Pressemitteilung vom 24. August 2018

Sie gehört bereits seit der 2. Auflage des Volksbank-Münster-Marathons zur guten alten Tradition - die blaue Ideallinie, die den Streckenverlauf des Volksbank-Münster-Marathons markiert. Am kommenden Dienstag, 28. August um 21.00 Uhr setzt sich die Kolonne aus Sicherheitsfahrzeugen und Markierungsgerät ab Schlossplatz wieder in Bewegung. Wie bisher in all den vergangenen Jahr sind auch wieder Jürgen Sieme und Michael Brinkmann vom Organisationsteam dabei. Zunächst werden zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr "Probelinien" gezogen, um die Farbkonsistenz der wunderschönen hellblauen Farbe, aber auch die Strichbreite zu testen.
Ist die Farbe schön gerührt und auch nicht zu fest, damit sie vom Sprühbehälter auch richtig und sauber ausgestoßen werden kann? "Wir hatten leider schon einmal bei Kilometer 1 eine Panne, da die Farbe hart geworden war - das hat uns Stunden gekostet", erinnert sich Jürgen Sieme noch an die ganz frühen Zeiten des sogenannten "Eisenschweines". Dieses wurde aber bereits seit nunmehr 10 Jahren abgelöst. Was aber bleibt, ist der manuelle Ausstoß der Farbe und das langsame Vorankommen auf den insgesamt 42,195 Kilometern. "Viele Marathonläufer sind schneller als wir", so die "Markierer" aus Düsseldorf, die im vergangenen Jahr nach einem Abbruch wegen eingetretenem Regenfall noch ein zweites Mal anreisen mussten. In diesem Jahr sollte es mit dem Wetter aber klappen. In den letzten Jahren hatten sich traditionsgemäß auch Fans vom Volksbank-Münster-Marathon zum Schlossplatz begeben, um einen Teil mitzulaufen oder sogar bis zur Hälfte der Strecke mitzuradeln. Natürlich im Volksbank-Münster-Marathon Promotions-Shirt. Auch hatte sich eine Dame schon einmal zu ihrem Geburtstag eine Fahrt im Markierungsgerät gewünscht - auch dieser nicht alltägliche Wunsch ist in Erfüllung gegangen.

Und am anderen Morgen blitzt die blaue Linie in der Sonne und stimmt jeden Läufer, aber auch Zuschauer und Marathon-Enthusiasten darauf ein: Am Sonntag, 9. September ist wieder das große Marathonevent - Volksbank-Münster-Marathon - die pure Lust am Laufen.

Presse-Akkreditierung

Du möchtest als Journalist oder Fotograf vom Volksbank-Münster-Marathon berichten? Bitte fülle die Akkreditierung aus und schicke diese inklusive Presseausweis an folgende Adresse: Münster-Marathon e.V., Windthorststr. 32, 48143 Münster, Fax: (0251) 9277289, E-Mail: info@volksbank-muenster-marathon.de.

Die Ausgabe der Ausweis erfolgt ausschließlich auf der Marathonmesse: Gymnasium Paulinum, Am Stadtgraben 30, 48143 Münster, Freitag, 07.09. - 13.30-19.00 Uhr , Samstag, 08.09. - 10.00-19.00 Uhr, Sonntag, 09.09. - 07.00-08.30 Uhr

Pressemitteilung vom 16. August 2018

Elitehotel
Rundherum wohl fühlen sich all unsere Besucher, die das Marathonwochenende in unserem Elitehotel - dem H4 Hotel Münster - verbringen, bereits seit Jahren. Egal ob unsere Eliteläufer unsere VIP-Gäste oder Aussteller und natürlich ich selber: die Freundlichkeit, das gute Essen und die herrlichen Räumlichkeiten in so direkter Nähe zum Zieleinlauf sind einfach beeindruckend. Vielen Dank an Frau Osing und ihr engagiertes Team
Aktuelles zum Marathon
Knapp 2.100 Anmeldungen – das sind gut 80 Meldungen mehr als im vergangenen Jahr über die Königsdisziplin über 42,195 Kilometer sind bereits wieder eingegangen. Anmeldungen sind noch bis zum 8. September auf der Marathonmesse um 16.00 Uhr möglich.

Der Fiducia & GAD Staffelmarathon war bereits im vergangenen Jahr 20 Minuten nach der Öffnung des Meldeportals ausgebucht. In diesem Jahr werden wir an zwei Stichtagen jeweils die Hälfte der Staffelplätze freischalten – am 6. Dezember und am 14. Dezember. Auch für den Stadtwerke-Kids-Jubiläumslauf waren die 300 Startplätze schnell vergriffen. Für den AGRAVIS Charity-Lauf über 10 km haben wir nur noch ca. 20 freie Plätze. Der neue AGRAVIS-Gesundheitslauf über 6 Kilometer wird gut angenommen: Bisher haben wir hier mit ca. 180 Anmeldungen schon über 40 Anmeldungen mehr als im vergangenen Jahr und nehmen gern noch weitere Anmeldungen von Hobbyläufern an.

Die Handwerker-Marathon-Wertung zählt bisher ca. 40 Anmeldungen über die Original-Marathondistanz; die Meisterschaft der genossenschaftlichen FinanzGruppe zählt 41 Marathonteilnehmer. Hervorragend ist wieder die Beteiligung der Studenten am DZ-HYP-Studenten-Cup. Mit 230 Studenten haben wir den größten Marathon in Deutschland mit eigener Studentenwertung. Die DZ HYP "spendiert" jedem Studenten bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises sogar 10 EUR des Startgeldes.

Spitzenläufer und besondere Läufer beim Marathon
"Die pure Lust am Laufen" – das Motto unseres diesjährigen Marathons soll zeigen, dass wir ganz besonderen Wert auf die Masse der Freizeit- und Breitensportler legen. Doch so ein richtiger Stadtmarathon begeistert auch durch schnelle Läuferinnen und Läufer und durch rasante Streckenrekorde – hier treffen sich Breiten- und Profisport. Wir halten aber bewusst die Balance zwischen Profi und Breitensport - unser Marathon ist dafür bekannt, dass besonders Marathon-Novizen hier gute Chancen haben, ihren ersten Marathon erfolgreich zu finishen.

Männer
Unserem Sieger des Jahres 2016 und Zweitplatzierten aus dem Vorjahr, Duncan Koech, gefällt es bei uns so gut, dass er gern den Hattrick versuchen möchte bei der Jagd auf die Streckenrekordzeit. Obwohl er im vergangenen Jahr nicht Gesamtsieger wurde, war er dennoch fast eine Minute schneller, als bei seinem Sieg vor zwei Jahren. Gleichwohl fehlen ihm noch gute 1 ½ min. zum bestehenden Streckenrekord von Patrick Miruiki aus Kenia, der bereits seit 8 Jahren Bestand hat (2:10:25 Stunden). Doch er hat das Zeug dazu, denn seine Bestmarke liegt bei 2:07:53 Stunden.

Favorisiert in diesem Jahr ist allerdings erstmalig ein Teilnehmer aus Japan: Asuka Tanaka ist im vergangenen Jahr beim Tokyo Marathon eine Zeit von 2:10:13 Stunden gelaufen. Er kommt extra für den Volksbank-Münster-Marathon nach Deutschland, um sich schon jetzt für die Olympischen Spiele in Tokyo im Jahr 2020 zu qualifizieren.

Schnell unterwegs ist auch Mark Kangogo aus Kenia, der noch vor wenigen Wochen beim Luxemburger Nachtmarathon eine beachtliche Zeit von 2:12:10 Stunden gelaufen ist. Allerdings hat er sich vorgenommen, in diesem Jahr nur als Tempomacher zu fungieren. Doch beim Volksbank-Münster-Marathon sind bereits zwei Tempomacher seinerzeit einfach weitergelaufen bis ins Ziel.

Insgesamt 12 Eliteläufer aus Kenia, Marokko und Japan sind am Start. Zusätzlich sind für die Männer noch zwei Tempomacher engagiert. Bei den schnellsten Männern, die um die Prämien der schnellsten Deutschen laufen, werden sich sicherlich wieder Maciek Miereczko und Elias Sansar ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern.

Frauen
Bei den Damen wird erstmals ein polnischer Läufer die Pace für die Frauen machen – Pawel Ochal will die führenden Damen an die Streckenrekordzeit von 2:29:12 Stunden heranführen, den seit 5 Jahren Eleni Gebrehiwot vom TV Wattenscheid 01 hält. Während einige Debütantinnen aus Kenia dabei sind, hat erstmals auch der kenianische Leichtathletikverband direkt Läufer und Läuferinnen entsandt, darunter die schnellste vorangemeldete Teilnehmerin Beatrice Jepkemboi Toroitich. Stark eingeschätzt wird auch Bentu Sheferaw Wodajo aus Äthiopien, die im vergangenen Jahr 2:32:00 Stunden über die Marathondistanz schaffte.

Bei den schnellsten deutschen Damen ist „Frauenpower“ angesagt. So trifft die Siegerin des diesjährigen Mannheim Marathons, Merle Brunnée auf die Siegerin des diesjährigen Rhein-Ruhr Marathons, Annika Vössing, die mit einer Zeit von 2:57:22 Stunden in der Marathonwelt für einen Paukenschlag gesorgt hat. Favorisiert ist nach dem Fehlen von Seriensiegerin Christl Dörschel, die bei Senioren-Weltbestkämpfen für Deutschland unterwegs ist, nun Jana Groß-Hardt von der LAZ Rhede, die mit persönlicher Bestleistung von 2:40:51 bei uns im Jahr 2015 Dritte wurde und nach einem verletzungsbedingten Ausstieg im vergangenen Jahr nun wieder dabei ist.

Besondere Läufer beim Volksbank-Münster-Marathon
Eines haben viele Läuferinnen und Läufer in ihren Kommentaren bei den Anmeldungen gemeinsam: sie alle sind „Liebhaber der stimmungsvollen Atmosphäre in Münster“ (Originalzitat).

Seinen 120. Marathonlauf startet Haroldinio Abauna aus Holland, der auch als Laufpate für den Volksbank-Münster-Marathon unterwegs ist. Alessandro Sardoux Santos kommt sogar extra aus Rio de Janeiro und Fernando Pineda Colorado aus El Salvador nach Münster. Fernando kennt unserem Marathon von seinem Bruder, der in Münster wohnt, und will zum

ersten Mal nach vielen Halbmarathons nun bei uns den Marathon laufen. Zu den besonderen Läufern gehört auch Rafael Rodriguez Baena, der Deutsche Vizemeister 2017 und 2018 seiner Altersklasse über die 100 km-Distanz. Peter Scheiblhofer ist dabei, 60 Marathonläufe jeweils mit einer Zielzeit von 3:59, 3:58, 3:57…. Stunden zu absolvieren – 50 verschiedene „Minuten“zeiten hat er schon gesammelt, 10 fehlen ihm noch. In der Wertung des genossenschaftlichen FinanzVerbundes startet Johannes Weingärtner, der bereits zweimal in Folge Sieger wurde mit einer beachtlichen Zeit um die 2:38 Stunden. Und schließlich ist auch wieder der höchste Mann des Deutsch-Niederländischen Corps am Start: Commander Michiel van der Laan.

Rahmenprogramm
Neu in diesem Jahr ist der Flaschenpost Power-Point am Franz-Hitze Haus. Darauf dürfen sich die Zuschauer besonders freuen. Nicht nur, dass die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des jungen Start-Up-Unternehmens aus Münster etwas ganz Besonderes auf die Beine stellen wollen, sondern auch begleitet werden von der Erfolgstrommelgruppe „Greenbeats“.

Das Rahmenprogramm beinhaltet auch in diesem Jahr wieder an vielen Stellen Highlights für Jung und Alt, für Läuferinnen und Läufer, aber auch für die vielen Zuschauer. Mit dem Rahmenprogramm, das stets für Begeisterung sorgt, wächst auch die Begeisterung der Zuschauer und diese überträgt sich auf die Läuferinnen und Läufer. Dazu gehören europaweit prämierte Stelzenlauftheater genauso wie Sambatanz- und trommelgruppen, viele verschiedene Bands, Cheerleader, aber auch Akrobaten. Dazu gehört aber auch wieder der beliebte Afrika Power Point, der in besonderer Weise afrikanisch ausgestaltet wird. 

Viele Zuschauer, aber auch Läufer, haben den Afrika-Power-Point als ganz besonderes Highlight des vergangenen Marathons empfunden. Viele haben diesen Point gar nicht gesehen und sich später geärgert. Ludger Lindenblatt vom Deko Garten am Schifffahrter Damm hat aber bereits versprochen, wiederzukommen. Und in diesem Jahr hat auch die Afrika Kooperative zugesagt, an diesem Punkt tatkräftig mitzuwirken. So wird der beliebte Punkt an der Himmelreichallee/Adenauerallee noch ein Stück afrikanischer, als im vergangenen Jahr. Auf diesen Point kann man sich besonders freuen.

Stadtwerke-Kids-Marathon
„Kinder helfen Kindern“ - eine Aktion, die die Stadtwerke Münster mit Münster-Marathon e.V. auf dem Stubengassenplatz durchgeführt hat. Hier konnten sich die Kinder zwei Stunden lang austoben – neben einem Kinderspielmobil und der Hüpfburg der Stadtwerke Münster gab es auch eine 200 Meter lange Laufstrecke. Die Kinder sollten diese Laufstrecke möglichst oft laufen, denn für jede gelaufene Runde spenden die Stadtwerke Münster für UNICEF einen Euro - eine tolle Aktion im Vorfeld des Marathons und eine optimale Vorbereitung der Kinder für ihren Stadtwerke-Kids-Marathon in gut drei Wochen.

Eine besondere Station hat André Gatzke besetzt: Der KiKa-Moderator hat nicht nur Autogramme gegeben, sondern mit seiner tollen Art im Umgang mit Kindern viele Kinder begeistert, sich das Mikrofon geschnappt und die Kinder interviewt und motiviert.

Handwerker-Marathon-Wertung
Neben der Handwerker-Marathon-Wertung gibt es auch in diesem Jahr wieder den beliebten  Handwerkskammer-Power-Point am Aegidiitor. Mit Moderator Oliver Harbring, der trotz seiner räumlichen Veränderung ins Rheinland extra wieder nach Münster kommt, bietet die Handwerkskammer ein hochkarätiges Programm auf ihrer Bühne. Traditionsgemäß kommt die Coverband mit dem passenden Namen "Maraton". Riesige Blumen bewegen sich um die Bühne herum auf Stelzen und die Münster Mammuts Cheerleader sorgen wie im vergangenen Jahr mit dem Moderator für gute Stimmung. Alle Handwerker-Staffeln werden nach dem Zieleinlauf ebenfalls zum Handwerkskammer-Power-Point kommen, um sich ihre Medaillen abzuholen.

Und dann gibt es vom Handwerkskammer-Power-Point am Aegidiitor entlang des ersten Staffelwechselpunktes bis zum Handwerkskammer Gebäude sogar eine Fanmeile/Fankurve, wo Familien und Freunde von Handwerkern, aber auch alle anderen die Möglichkeit haben, ihren Favoriten mit Fanklatschen, die die Handwerkskammer kostenlos verteilt, anzufeuern. Spaß pur an diesem neuen großen Punkt ist garantiert. Das Aegidiitor wird am 9. September erneut zum Handwerkskammertor. Eine tolle Präsentation des Handwerks dank der tatkräftigen Initiative rund um die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei der Handwerkskammer Münster, Frau Karin Tomkötter.

Fiducia & GAD Staffelmarathon
Der Fiducia & GAD Staffelmarathon ist eine regelrechte Erfolgsgeschichte. Nicht ohne Grund war er nach 20 Minuten bereits ausgebucht. Das schöne Gefühl der Zusammengehörigkeit - Gemeinschaftsgefühl, gemeinsam für eine Sache kämpfen und darauf achten, dass man im Viererverbund ein wichtiges Rädchen im Getriebe ist, ohne dass die Staffel nicht ins Ziel kommt. 1.500 Staffeln = 6.000 Menschen sind begeistert und freuen sich auf das Bad in der Menge. Viele Betriebssportgemeinschaften sind dabei - und Titelsponsor Fiducia & GAD stellt dabei mit die meisten Staffeln. Benjamin Hoffmann, Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation der Fiducia & GAD IT AG freut sich schon ganz besonders auf diesen Lauf. Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe, ein Unternehmen mit ca. 6.400 Mitarbeitern mit Sitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin.


AGRAVIS steht für den guten Zweck und für die Gesundheit
"Die Gesundheitsförderung ist uns wichtig. Schon im vergangenen Jahr hat das Debüt gezeigt: Dieser AGRAVIS Gesundheitslauf beim Volksbank-Münster-Marathon am 9. September passt genau ins Konzept: Freude an der Bewegung in der Gruppe finden und einfach loslaufen", heißt es in einer Pressemitteilung von AGRAVIS.

6,2 Kilometer sind zu bewältigen und das in gemächlichem Tempo unter Anleitung erfahrener Lauftreff-Leiter ohne jeglichen Wettkampfcharakter. Gregor Veauthier, Orgateam-Mitglied von Münster-Marathon e.V. und vor allem zuständig für die gesamte Streckenlogistik, wird um 13.00 Uhr den Startschuss im Zentrum von Gievenbeck geben, unterstützt von Moderator Jochen Heringhaus, der seit Jahren in Gievenbeck für die Unterhaltung vor Ort zuständig ist

und Läufer und Zuschauer animiert. "Endlich haben auch wir Gelegenheitsläufer, die gerade vor einem halben Jahr mit dem Joggen angefangen sind, einmal die Gelegenheit, die Stimmung gerade auf den letzten Kilometern hautnah mitzuerleben", freuen sich zum Beispiel Laufneulinge vom Lauf-Treff in Riesenbeck.

Obwohl schon 40 Meldungen mehr, als im vergangenen Jahr um diese Zeit, gibt es noch Startplätze für diesen besonderen Jogginglauf, der sich ausdrücklich nicht an trainierte Ausdauersportler, sondern vor allem an alle, die Freude an der Bewegung haben, richtet. Das gemeinsame Lauferlebnis steht hier im Vordergrund.

Auch der Charitylauf über 10 km, der um 12.00 Uhr am Dingbänger Weg/Ecke Roxeler Straße startet, hat endlich einen Namen: AGRAVIS-Charity-Lauf. AGRAVIS steht auch für den guten Zweck und freut sich, dass dieser Lauf nur noch knapp 20 freie Plätze hat und dann erneut ausgebucht ist. Beide Läufe haben Florian Ostendorf und Roland Greife, Veranstaltungsmanager im Bereich Kommunikation bei AGRAVIS mit Münster-Marathon e.V. minutiös vorbereitet.

DZ HYP-Studenten-Cup
Nach der erfolgreichen Fusion der WL Bank mit der DZ HYP firmiert der erfolgreiche Studentencup nun unter neuem Namen. Der DZ HYP-Studenten-Cup ist ein Erfolgserlebnis der besonderen Art. Mit nun schon 230 Studenten ist die Rekordzahl des vergangenen Jahres erneut eingestellt worden. Damit ist der Lauf der in Deutschland größte Studentenlauf mit eigener Wertung über die Marathondistanz. Dabei nutzen die Studenten nicht nur das Sonderangebot der DZ HYP, mit 10 EUR Ersparnis ins Rennen zu gehen. Sie unterliegen auch einer gesonderten Wertung und ermitteln die besten drei Studentinnen und Studenten. Die offiziellen Deutschen Hochschulmeisterschaften im Marathon fanden am 6. Mai in Mainz statt. Insgesamt gab es dazu 6 Anmeldungen, von denen 4 Studenten das Ziel erreichten.

Intern bezeichnen viele schon den DZ HYP-Studenten-Cup als Deutsche Hochschulmeisterschaft im Marathon. Leider ist eine Zusammenarbeit mit den Hochschulen nur an dem aufwändigen Anmeldeprozedere, das die Hochschulen vorsehen, gescheitert. "Wir unternehmen einen neuen Anlauf für 2019", verspricht Michael Brinkmann, der sich wie auch die DZ HYP, die im Übrigen zu den größten Immobilienbanken Deutschlands zählt, über diese Resonanz freut.

Begegnungslauf: Riesenbecker Sixdays meets Volksbank-Münster-Marathon UND VR-Bank Kreis Steinfurt meets Vereinigte Volksbank Münster
Die Geburtsstunde des Marathons – und das weiß kaum jemand – ergibt sich aus der Etappen-Laufveranstaltung „Riesenbecker Sixdays“ – 140 km in 6 Tagen im Jahre 1998. Während dieser sechs Tage gab es den Vorschlag von Münsteraner Läuferinnen und Läufer, doch auch einmal ein Laufhighlight in Münster zu starten. Dieser Vorschlag wurde von Michael Brinkmann, der auch bei den Riesenbecker Sixdays Organisationsleiter ist, dann aufgegriffen, so dass im September 2002 der erste Volksbank-Münster-Marathon starten konnte. Der heutige Lauf von Ibbenbüren über Saerbeck, Greven nach Münster zeigt aber nicht nur die enge Verbindung zwischen diesen Läufen auf, sondern auch noch die enge Verbindung zwischen den beiden Banken, die diese Läufe federführend tragen:

-    Die VR-Bank Kreis Steinfurt für die Riesenbecker Sixdays und die
-    Vereinigte Volksbank Münster für den Volksbank-Münster-Marathon

Beide Banken kooperieren unter Einschluss der Volksbank Greven eng mit dem Ziel der Verschmelzung im Jahr 2020.

UNICEF
UNICEF ist der diesjährige Charity-Partner unseres Marathons. Alle Spenden, die im Zusammenhang mit unserem Marathon zusammenkommen, werden für das Projekt „Nothilfe für Wasser und Hygiene im Südsudan“ verwendet. Damit macht sich UNICEF besonders für betroffene Kinder im Südsudan stark und versorgt die Bevölkerung aus dem ländlichen Gebiet und den Flüchtlingslagern mit sauberem Trinkwasser. So soll die Ausbreitung gefährlicher Krankheiten wie Cholera und Durchfall, die besonders für die Kleinkinder lebensgefährlich sein können, verhindert werden. UNICEF baut Toilettenanlagen und verteilt dringend benötigte Hygienepäckchen wie Seife, Waschmittel, Zahnpasta usw.


AOK-Mentorenkonzept
Die Idee, die die AOK Nordwest erfolgreich umsetzt, ist einzigartig. Die Unterstützung der Mentoren, alles erfahrene Marathonläufer, Übungsleiter, Lauf-Treff-Leiter oder Trainer für alle, die Tipps und Informationen für die richtige Vorbereitung zum Marathon wünschen, ist unschlagbar und dabei sogar noch kostenlos. Fast 1.000 Läuferinnen und Läufer haben das Angebot der Mentoren angenommen und freuen sich, am 9. September wohlvorbereitet auf die Strecke zu gehen, egal, ob beim Fiducia & GAD Staffelmarathon oder beim Volksbank-Münster-Marathon. Vielen Dank für die schon so langjährige Unterstützung durch die AOK Nordwest. 


Führungsfahrzeug von Smart
Als Vorausfahrzeug wird auch in diesem Jahr wieder ein Smart von Beresa – unserem Mercedes-Benz-Partner in Münster -  am Start sein. Das Führungsfahrzeug ist mit einer Uhr ausgestattet. Vorab fährt ein "Noch-5-Minuten" Fahrzeug - ebenfalls ein Smart von Beresa.

Doch zunächst findet ein ganz anderes Fahrzeug seinen Einsatz: das urkomische Markierungsgerät, das am Mittwoch, 28. August die blaue Linie auf die Marathonstrecke bringen wird. Hier erfolgt die Abfahrt um 21.00 Uhr ab Schlossplatz. Nicht selten wird das Team zumindest im Innenstadtbereich durch Radfahrer begleitet - natürlich im Volksbank-Münster-Marathon-Promotions-Shirt. Das soll bekanntlich Glück bringen für die 42,195 Kilometer.

Pressemitteilung vom 13. August 2018

-Kurzentschlossene können sich noch bis heute (Dienstag, 14. August) anmelden-
 
Ca. 40 Teilnehmer wollen den Mittwoch nutzen, um das "imgaginäre" Feuer der Riesenbecker Sixdays, einer Laufveranstaltung im Kreis Steinfurt zum Volksbank-Münster-Marathon zu bringen, der in gut drei Wochen in Münster stattfindet. Damit bekunden die befreundeten Sportvereine aber auch die gute Zusammenarbeit mit der VR-Bank Kreis Steinfurt und der Vereinigten Volksbank Münster, die ebenfalls eng miteinander kooperieren.
Der Trainingslauf startet am Mittwoch, 15.08.2018 um 11.30 Uhr an der Hauptgeschäftsstelle der VR Bank Kreis Steinfurt in Ibbenbüren, Alte Münsterstraße. Er geht dann über 5 Etappen bis nach Münster. Ziel ist nach 42,2 Kilometern (zufällig ein Marathon), über den Prinzipalmarkt zur Stubengasse zu kommen, wo die Teilnehmer vor dem Elitehotel des Volksbank-Münster-Marathons, dem H4-Hotel in Münster,  im Rahmen einer Pressekonferenz empfangen werden. Die einzelnen Etappen sind zwischen 6 und 14 Kilometer lang und können als Ein- und Ausstiegspunkte genutzt werden. Sie dienen gleichzeitig aber auch als Verpflegungs- und Pausenstellen, denn Mitglieder des SV Teuto Riesenbeck aus dem Organisationsteam der Riesenbecker Sixdays übernehmen die Gesamtkoordination, die Verpflegung, steuern ein Begleitfahrzeug und sorgen dafür, dass ein gemeinsames Tempo von 6:15 min. pro 1000 m über die gesamte Strecke gehalten wird. Der Lauf ist kostenlos und unverbindlich. Jeder kann teilnehmen – egal ob an einer oder mehreren Etappen.
Kurzentschlossene Interessenten können sich noch bis heute (Dienstag, 14. August) formlos mit einer E-Mail an info@volksbank-muenster-marathon.de melden. Dusch- und Umkleidemöglichkeiten und Shuttle-Services bestehen allerdings nicht.
 
Insgesamt 2.400 Marathonläufer werden am Marathontag, 9.9. in Münster erwartet. Dazu kommen noch Staffelläufer, Gesundheits- und Charityläufer. Insgesamt werden wieder ca. 9.000 Teilnehmer an den Start gehen. Seit 6 Jahren ist der Volksbank-Münster-Marathon nun schon der beliebteste Marathon des Jahres. Insbesondere die große Begeisterung der ca. 100.000 Zuschauer, aber auch der vielen Künstler- und Musikgruppen und der einzigartige langgestreckte Zieleinlauf – die Partymeile des Marathons sind Alleinstellungsmerkmale, die Teilnehmer aus der ganzen Welt nach Münster ziehen.
 
Zusammenfassung und Etappen des Trainingslaufes am Mittwoch, 15. August 2018:
 
Start:    11:30 Uhr          
Wo:       VR Bank Kreis Steinfurt, Hauptgeschäftsstelle Ibbenbüren, Alte Münsterstraße 17, 49479 Ibbenbüren
Tempo: ca. 6:15 min/km – Begleitung durch erfahrene Läufer des SV Teuto Riesenbeck e.V.
 
1. Ein- und Ausstieg Ibbenbüren/Dörenthe
12:10 Uhr /nach ca. 7km/ verbleibende Strecke bis zum Ziel 35,2km
Adresse: Gaststätte „Zum Goldenen Anker“, Münsterstraße 652, 49479 Ibbenbüren
 
2. Ein- und Ausstieg Saerbeck (Sportzentrum)
13:00 Uhr / nach ca. 6,6 km (13,6km vom Start entfernt) / verbleibende Strecke bis zum Ziel ca. 28,6km
Adresse: Sportzentrum Saerbeck, Lindenstraße 40, 48269 Saerbeck
 
3. Ein- und Ausstieg Greven (Freibad)
14:30 Uhr / nach ca. 13,7 km (27,3km vom Start entfernt) / verbleibende Strecke bis zum Ziel ca. 14,9km
Adresse: Freibad Greven, Am Freibad 27, 48268 Greven
 
4. Ein- und Ausstieg Vereinigte Volksbank Münster, Geschäftsstelle Sprakel
15:15 Uhr / nach ca. 6,0 km (33,3 km vom Start entfernt) / verbleibende Strecke bis zum Ziel ca. 8,9km
Adresse: Vereinigte Volksbank Münster/Geschäftsstelle Sprakel, Dreilinden 1, 48159 Münster/ Sprakel
 
5. Ziel H4 Hotel Münster, Innenstadt
16:25 Uhr / nach ca. 8,9 km (42,2km vom Start entfernt)
Adresse: H4 Hotel Münster, Stubengasse 33, 48143 Münster

Pressemitteilung vom 8. August 2018

Bunt - schrill und launig - so wird der Volksbank-Münster-Marathon auch gern beschrieben. Das umtriebige Organisationsteam, das vornehmlich auf ehrenamtlicher Basis arbeitet, hat immer wieder neue Ideen. Tattoo-Fans, die sich mutig ein Volksbank-Münster-Marathon Tattoo stechen lassen, erhalten ab sofort ein lebenslanges kostenloses Startrecht für den Marathon. "Das sind unsere ganz besonderen Fans", so Gregor Veauthier aus dem Organisationsteam, der die gesamte Marathon-Logistik innehat. Wer sich auf diesem Weg das kostenlose Startrecht sichern möchte, sollte sich per E-Mail unter info@volksbank-muenster-marathon.de beim Veranstalter melden.
Für diejenigen, die den Volksbank-Münster-Marathon lieber nicht unabänderlich auf der Haut tragen möchten, gibt es in den Starterbeuteln Hautklebe-Tattoos, die wieder leicht zu entfernen sind. Unter allen Läufern, die ein Foto mit dem aufgebrachten Klebe-Tattoo auf ihren Social Media-Seiten wie z. B. Facebook oder Instagram posten und die Organisatoren des Marathons bis zum 20. September 2018 per E-Mail an info@volksbank-muenster-marathon.de mit einem Link auf die Veröffentlichung informieren, werden Marathonfreistarts und Sachpreise verlost.

"In diesem Tagen merken wir eine deutliche Zunahme von Marathon-, aber auch Gesundheitslauf-Anmeldungen", freut sich das Organistationsteam. War es zunächst die langanhaltende Hitze, die den ein oder anderen Marathoni zweifeln ließ, hat man sich mittlerweile daran gewöhnt, morgens ganz früh oder abends spät zu laufen. "Wir sind durch mit dem Haupttrainingsprogramm", so ein Viererteam, das seinen Marathon in diesem Jahr als Premiere in Münster absolvieren wird, d.h. "die meisten Kilometer sind im Sack". Jetzt heißt es: nicht mehr verrückt machen, noch zwei 30-km-Läufe und einige Intervalle - dann kann es losgehen. Mit der Gelassenheit nehmen auch die Anmeldungen zu. Herumgesprochen hat sich auch das besondere Rahmenprogramm, das Läuferinnen und Läufer so lieben, weil sie dann angetrieben werden vom Publikum. "Hier in Münster gibt es an jeder Stelle des Marathons etwas zu sehen, zu bestaunen - man hat wenig Zeit, sich auf sich selbst zu besinnen", so ein Teilnehmer, der dieses gelebte Motto: "die pure Lust am Laufen" in Münster so schätzt.

"Die Gesundheitsläufer sind schon 20 % mehr als im vergangenen Jahr", freuen sich Florian Ostendorf und Roland Greife von AGRAVIS, die mit Michael Brinkmann die Idee zu diesem leichten und lockeren Jogginglauf über knapp 7 km hatten. Hier ist nicht die Zeit entscheidend. Im lockeren Joggingtempo trabt man nach dem Startschuss um 13.00 Uhr unter Anleitung von Lauf-Treff-Leitern im Trimm-Trab Tempo die letzten sieben Kilometer bis zum Prinzipalmarkt. "Und nach Nienberge zum Start kommt man ganz leicht mit dem Bus ab Bahnhof Münster", so ein Teilnehmer, der sich auf die 2. Auflage dieses interessanten Laufes freut. "So können sogar wir Anfänger dabei sein und diese Stimmung hautnah genießen", so ein Lauf-Treffler, der seit April in seiner Heimatstadt einen Lauf-Lern-Kurs absolviert hat. Die Trainingssachen, die man während des Laufes nicht benötigt, werden vom Organisationsteam ins Ziel gebracht. Noch sind Anmeldungen für den AGRAVIS-Gesundheitslauf möglich über das Online-Portal: www.volksbank-muenster-marathon.de

Pressemitteilung vom 8. August 2018

Am 15.08.2018 startet zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr die große Ferienspaßaktion der Stadtwerke Münster unter dem Motto: "Kinder helfen Kindern" zugunsten UNICEF. André Gatzke, KiKa Moderator und Publikumsliebling vieler Kinder kommt dafür extra nach Münster, um zwei Stunden für die Kinder da zu sein. Vielen ist er auch bekannt aus der "Sendung mit der Maus" oder "Das Konzert mit dem Elefanten" mit Anke Engelke an seiner Seite.
Neben Selfies, Gruppenfotos, vielen Tipps und Informationen wird auch eine Kinderhüpfburg und ein Kinderspielmobil aufgebaut. Kinder, die sich zutrauen, auch einen aufgebauten Laufparcours von 200 m auf der Stubengasse zu umrunden, können so noch Spenden der Stadtwerke Münster für Kinder in Not erlaufen. Ein Eintritt wird nicht erhoben. Eine vorherige Anmeldung sichert den Kindern den Platz zur Teilnahme an dieser Ferienspaßaktion. Anmeldungen unter info@volksbank-muenster-marathon.de.

Gern sind auch die Eltern willkommen. Der Stubengassenplatz im Zentrum von Münster zwischen Karstadt und dem H4-Hotel wird am kommenden Mittwoch zu einem großen Erlebnispark. Nach Abschluss der zweistündigen Veranstaltung werden ca. 20 Läuferinnen und Läufer erwartet, die das imaginäre Lauffeuer einer großen Laufveranstaltung aus dem Tecklenburger Land nach Münster bringen, um das "Feuer" für den Volksbank-Münster-Marathon, der am 9. September stattfinden, offiziell zu entzünden.

Pressemitteilung vom 1. August 2018

Nur noch fünf Wochen sind es bis zum Start des 17. Volksbank-Münster-Marathons. Längst hat die Jagd nach den Streckenrekorden wieder begonnen, reißen sich doch die Eliteläufer um die ersten Positionen an der Startlinie. Die langjährig bestehenden Streckenrekorde – sie wackeln wieder, denn erneut ist das Feld der Top Athleten hochkarätig besetzt. In diesem Jahr will ein japanischer Spitzenläufer die Phalanx der ostafrikanischen Läufer durchbrechen – Asuka Tanaka, der 16. des letztjährigen Tokio-Marathon will sich schon beim Marathon in Münster für die Olympischen Spiele in zwei Jahren qualifizieren. Seine Bestzeit aus dem vergangenen Jahr liegt bei 2:10:13 Stunden und würde den bisherigen Streckenrekord von Patrick Miruiki aus Kenia um 12 Sekunden verbessern.
„Wir sind froh, dass wir ihm bestätigen konnten, dass die bei uns gelaufenen Zeiten auch für die Norm, die bei den Olympischen Spielen nachgewiesen werden muss, gilt“, so Michael Brinkmann, Vorsitzender von Münster-Marathon e.V. Diese Bestätigung hat die Welt-Lauforganisation AIMS für uns an den japanischen Verband gegeben.

Erstmals entsendet auch der Keniatische Verband selbst Läuferinnen und Läufer aus seinem Land. Die Teilnehmer aus Kenia bilden – wie in den vergangenen Jahren – wieder den Schwerpunkt der Eliteläufer beim Volksbank-Münster-Marathon. Stärkster Konkurrent auf den Teilnehmer aus Japan ist Justus Kiprotich, mit 22 Jahren der jüngste Eliteläufer im Feld, der in diesem Jahr mit einer sehr starken Zeit von 2:11:11 Stunden Vierter in Hannover wurde. Zweitschnellster beim Volksbank-Münster-Marathon vor zwei Jahren wurde Rogers Melly, der im vergangenen Jahr den Tunis Marathon gewann. Auch er ist ebenso ein heißer Favorit, wie Mohamed Ahmami aus Marokko. Dabei ist auch der Sieger des Luxemburger Marathons aus diesem Jahr, der allerdings in Münster nur die Pace für die Eliteläufer machen will.

Die Pace der Frauen übernimmt ein polnischer Läufer: Pawel Ochal will für eine Zeit unter 2:29:12 Stunden sorgen. Da diese Zeit knapp unter 2:30 Stunden liegt, verzichtet man zusätzlich auf einen 2:30-Stunden-„Hasen“, der für das richtige Tempo sorgt. Vielmehr wurde nun mit Robert Wilms ein Brems- und Zugläufer angeworben, der eine Zielzeit von 2:45 Stunden garantiert – ein ganz besonderer Service für die ambitionierten deutschen Teilnehmer. Auch unter diesen gibt es besondere Prämien, erhalten die schnellsten drei deutschen Männer und Frauen Preisgelder bis zu 2.000 EUR.
 
Bei den Frauen gilt es den Streckenrekord von Eleni Gebrehiowot von 2:29:12 Stunden zu knacken. Das wird beim vorangemeldeten Teilnehmerfeld bisher wohl ein schwierigeres Unterfangen, als bei den Männern. Die sechs Elite-Damen liegen mit ihren bisherigen Bestzeiten zwischen 2:29 und 2:34 Stunden, darunter die zweitschnellste Frau beim Osaka Marathon in Japan in diesem Jahr, Mitsuko Ino.
 
Sein Hauptaugenmerk legt der Marathon aber auf den Breitensport, darunter auch viele Freizeitläufer, die zum ersten Mal einen Marathon absolvieren. „Marathon kommt wieder in Fahrt bei den jüngeren Menschen“, so Michael Brinkmann, der aus seinem eigenen Verein allein vier Teilnehmerinnen hat, die in Münster erstmals die 42,195 km absolvieren wollen. Und die Novizen haben es in Münster nicht schwer, werden sie von einem Publikum begleitet, dessen Begeisterung einzigartig ist. Über 100.000 Zuschauer an der Strecke, am Start und im Ziel und über 300 Künstler mit Bands, Cheerleadern, Akrobaten, Tänzern, Stelzenläufern sorgen dafür, dass einem der Marathon nicht wie ein Marathon vorkommt.
 
Für alle, die nicht gleich 42,195 km laufen möchten, gibt es jetzt noch freie Plätze für die beiden AGRAVIS-Läufe, die ohne Zeitnahme locker und leicht durch den Marathon-Parcours führen: der 7 km Gesundheitslauf und der 10 km Charitylauf. Alle weiteren Informationen findet man unter www.volksbank-muenster-marathon.de. Der Fiducia & GAD-Staffelmarathon ist allerdings, wie auch der Stadtwerke-Kids-Marathon seit vielen Monaten ausgebucht.

Pressemitteilung vom 11. Juli 2018

Am 15. August veranstalten die Stadtwerke Münster gemeinsam mit dem Organisationteam des Volksbank-Münster-Marathons eine große Ferienspaßaktion für alle Kinder zwischen 6 und 13 Jahren. In der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr gibt es auf dem Stubengassenplatz in Münster, direkt vor dem H4-Hotel drei Stationen. Die erste Station belegt KiKA-Moderator André Gatzke, der gern Autogrammwünsche erfüllt und die Kinder unterhält.
Die zweite Station ist die Hüpfburg und das Kinderspielmobil und die dritte Station ist eine ca. 200 m lange Laufstrecke, die die Kinder für einen guten Zweck läuferisch bewältigen müssen. Für jede gelaufene Runde, die die Kinder schaffen, spenden die Stadtwerke Münster 1 EUR an unseren Charity-Partner UNICEF für das Projekt „Nothilfe für Wasser und Hygiene im Südsudan“.

Die drei Stationen sind zwei Stunden lang offen und können auch mehrfach benutzt werden. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Sowohl die Stadtwerke, als auch Münster-Marathon e.V. setzen darauf, dass viele Kinder und Jugendliche den Weg zur Stubengasse finden und am Mittwoch, 15. August dabei sein können.

Die Aktion "Kinder helfen Kindern" ist ein Vorbereitungslauf für den 11. Stadtwerke-Kids-Marathon, der am 9. September innerhalb des Marathons stattfindet und der mit 300 Kindern bereits nach einer Stunde ausgebucht war. Beim Spendenlauf am 15. August und bei den anderen Mitmachstationen sind jedoch alle Kinder aufgerufen, mitzumachen und sich sportlich zu betätigen. Um den Nachmittag besser planen zu können, wird um eine unverbindliche Anmeldung unter info@volksbank-muenster-marathon.de gebeten. Natürlich sind auch Kinder, die spontan kommen und dabei sein wollen, am Mittwoch, 15. August herzlich willkommen.

Im Anschluss an die Kinderspaßaktion findet um 16.00 Uhr die Pressekonferenz im H4-Hotel statt. Neben vielen Gästen gibt es auch hier interessante Neuigkeiten rund um den Volksbank-Münster-Marathon.

Pressemitteilung vom 09. Juli 2018

Gleich über 60 Teilnehmer hatten sich für den Gesundheitsnachmittag angemeldet, den die AGRAVIS Raiffeisen AG in Zusammenarbeit mit Münster-Marathon e.V. und deren Kooperationspartner ausgerichtet hat. Die Teilnehmer waren begeistert von den angebotenen Workshops, von den Ständen rund um Sport und Gesundheit sowie dem Vortrag von Dr. Ralph Schomaker zum Thema "Low carb oder low fat?"
Roland Greife, stellvertretender Pressesprecher der AGRAVIS Raiffeisen AG, begrüßte die Teilnehmer und freute sich über den großen Anklang dieser erstmaligen Aktion von AGRAVIS. In einer kurzen Einführung von Michael Brinkmann von Münster-Marathon e.V. betonte er vor dem Hintergrund dessen, dass "Laufen" nur eine sehr einseitige sportliche Betätigung ist, dass ein ergänzendes Stabilitäts- und Kräftigungstraining sowie Lauf ABC die Bauch- und Rumpfmuskulatur  entsprechend abhärtet und der Läufer so weitgehend vor Überlastungsschäden geschützt wird. So nahmen die Teilnehmer dann auch gern die beiden Fitnessangebote der Trainer von Hall of Sports in Münster wahr und beteiligten sich rege an den Workshops: Pilates und einem kräftigenden Zirkeltraining. "Hier kann heute nur geschnuppert werden", so Liane Hall vom FitnessCenter Hall of Sports in Münster, die selbst eine Vielzahl interessanter Möglichkeiten in ihrem Center anbieten. Vor allem Pilates sei eines der angesagtesten "Ergänzungstrainings" für alle Sportarten.

"Volles Haus" hatte auch Dr. Ralph Schomaker, der über Ernährungsstrategien für Gesundheit, Training und Wettkampf berichtete und mit vielen Falschmeldungen zum Thema low carb oder low fat aufräumte. "Dieser Vortrag war auch der Renner in unserem diesjährigen Vortragsprogramm zur Marathonvorbereitung", so Michael Brinkmann. Garantiert nimmt jeder die interessanten Tipps und Informationen sowie die Hinweise auf weitergehende Literatur auf. Ergänzend zu den Workshops bot der "Gesundheitspartner des Marathons", die AOK noch eine Ganganalyse, aber auch Blutdruckmessung und Reaktions- und Schnelligkeitstests an, die stark in Anspruch genommen wurden.

"Ein rundum gelungener Nachmittag, vollgespickt mit Informationen und neuen Erfahrungen", so die Teilnehmer, die sich für das Engagement besonders bei der AGRAVIS Raiffeisen AG bedankten, die diesen kostenlosen Gesundheitsnachmittag organisiert hatten und mit Obst und Getränken auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgten.

Für den Gesundheitslauf am 9.9. über knapp 7 km, die man im lockeren Joggingtempo - ohne Zeitnahme - unter Anleitung erfahrener Lauf-Treff-Leiter absolivert und dabei die Genussmomente des Marathons mit dem Einlauf auf dem Prinzipalmarkt und der Begeisterung des anfeuernden Publikums genießen kann, gibt es derzeit noch freie Plätze. Anmeldungen über www.volksbank-muenster-marathon.de. Fragen werden gern beantwortet unter 0251 9277288 oder über info@volksbank-muenster-marathon.de

Pressemitteilung vom 27. Juni 2018

Anlässlich des 2. AGRAVIS-Gesundheitslaufes, der innerhalb des 17. Volksbank-Münster-Marathons am 9.9.2018 ausgerichtet wird, planen AGRAVIS und Münster-Marathon e.V. für alle Interessenten, unabhängig davon, ob man am 9.9. dabei sein möchte oder nicht, einen kostenlosen Gesundheitsnachmittag.

Am Freitag, 6. Juli 2018 um 14.00 Uhr starten mehrere Aktionen auf dem Betriebsgelände der AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster, Industrieweg 110. So hat man die Möglichkeit, an einem Schnupperkurs "Pilates" teilzunehmen. Auch wird ein kleines Zirkeltraining zur Stabilisation mit einfachen Übungen angeboten.
Michael Hall von der Hall of Sports, Münster wird hier mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch die beiden Programme führen. Michael Brinkmann gibt einen Überblick über die Möglichkeit zur Teilnahme am Gesundheitslauf und informiert über den Ablauf, An- und Abfahrtsmöglichkeiten usw. Schließlich wird Dr. Ralf Schomaker seinen erfolgreichen Vortrag low carb oder low fat - Ernährungstrategien für Gesundheit, Training und Wettkampf halten. Für Verpflegung in Form von Obst, aber auch Wasser ist gesorgt. Die Hälfte der vorhandenen Plätze sind bereits belegt.

Wer noch Interesse hat, am Gesundheitstag hat und gern teilnehmen möchte, sollte sich anmelden unter info@volksbank-muenster-marathon.de. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Der Nachmittag ist offen für jedermann, richtet sich aber insbesondere auch an Laufanfänger oder Breitensportläufer. Ihnen sollen ergänzende Übungen zum Laufen, aber auch Ernährungstipps vorgestellt werden, die das A und O für einen verletzungsfreien und sinnvollen Laufsport sind.

Pressemitteilung vom 18. Mai 2018

Eine gute Idee hatte die VR-Bank Kreis Steinfurt. Der Partner der Riesenbecker Sixdays, die gerade erfolgreich durch das Tecklenburger Land gelaufen sind, plant, das „Feuer“ der Riesenbecker Sixdays sinnbildlich zum Volksbank-Münster-Marathon bringen zu lassen. Mit einem Trainingslauf am Mittwoch, 15. August 2018, der um 11.30 Uhr bei der Hauptgeschäftsstelle der VR-Bank Kreis Steinfurt in Ibbenbüren startet, geht es dann über 5 Etappen bis nach Münster.

Insgesamt 2.400 Marathonläufer werden am Marathontag, 9.9. in Münster erwartet. Dazu kommen noch Staffelläufer, Gesundheits- und Charityläufer. Insgesamt werden wieder ca. 9.000 Teilnehmer an den Start gehen. Seit 6 Jahren ist der Volksbank-Münster-Marathon nun schon der beliebteste Marathon des Jahres. Insbesondere die große Begeisterung der ca. 100.000 Zuschauer, aber auch der vielen Künstler- und Musikgruppen und der einzigartige langgestreckte Zieleinlauf – die Partymeile des Marathons sind Alleinstellungsmerkmale, die Teilnehmer aus der ganzen Welt nach Münster ziehen.

Pressemitteilung vom 11. April 2018

Die schrecklichen Ereignisse am vergangenen Samstag in Münster haben uns in eine Art Schockstarre versetzt und wir fühlen mit den Angehörigen und den Verletzten, die hoffentlich alle so schnell wie möglich wieder voll genesen werden. Natürlich haben wir in unserer Marathonsitzung am vergangenen Montag auch unsere Sicherheitsmaßnahmen nochmals durchdacht und für die Gespräche mit der Polizei in Augenschein genommen. 

Pressemitteilung vom 19. März 2018

Statistisch erwiesen ist, dass prozentual mehr 10-km-Läufer im Rahmen des Staffelmarathons das Ziel nicht erreichen, als Marathonläufer die Finish-Line. Dass auch Strecken von 6 und 10 km vorher ein gewisses Training bedürfen, wollen der Münster-Marathon e.V. und die Handwerkskammer Münster nochmals besonders betonen. Mit einem "Trainingsauftakt" wollen daher beide Institutionen einen Laufnachmittag am Sonntag, 15. April 2018 anbieten, bei dem jeder mitmachen kann. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Insgesamt werden drei verschiedene Strecken angeboten, die unter Anleitung von erfahrenen Läuferinnen und Läufern, Mentoren oder Lauflerntrainern im gemächlichen Dauerlauf absolviert werden.

Pressemitteilung vom 05. März 2018

Am Mittwoch, 11. April zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr wird Ex-ZDF-Sportreporter Wolf-Dieter Poschmann , selbst früher Deutscher Vizemeister im Marathon und im Crosslauf, während einer öffentlichen Pressekonferenz in der Hauptstelle der Vereinigten Volksbank Münster dem OrgaTeam des Marathons die Urkunde zum beliebtesten Marathon NRWs übergeben. Dort erfolgt dann auch der Startschuss zum "Stadtwerke Kids Marathon", der ebenfalls am 9.9. im Rahmen des Volksbank-Münster-Marathons ausgerichtet wird.

Pressemitteilung vom 10. Januar 2018

Mit einem Paukenschlag beginnt für den Volksbank-Münster-Marathon das neue Jahr - und auch die Stadt Münster dürfte als Sportstadt weiter an Image gewinnen: zum 6. Mal in Folge wählten die Leser des Portals www.marathon4you.de den Volksbank-Münster-Marathon zum Marathon des Jahres. Auf den Folgeplätzen rangieren die Marathonveranstaltungen Köln, Monschau, Dortmund und Düsseldorf. Insgesamt 27 Marathonveranstaltungen wurden ausgewählt. Bundesweit nimmt der Volksbank-Münster-Marathon - wie in den letzten Jahren - weiterhin Platz 6 der 100 beliebtesten Marathonveranstaltungen ein.

Pressemitteilung vom 10. November 2017

In seiner jüngsten Ausgabe stellt Deutschlands größte Laufzeitschrift "Runners World" unter der Rubrik "Ziellinie im Fokus" auf drei Seiten den Volksbank-Münster-Marathon dar. "Auf dem Weg vom Marathon zum Happening" tituliert Redaktionsmitarbeiter Thomas Schmidt den Beitrag und hebt besonders die grandiose Stimmung in der Stadt Münster hervor. Das abschließende "Runner's World-Zeugnis" nimmt Bewertungen der Organisation, der Atmosphäre, der Strecke und des Preis-/Leistungsverhältnisses vor und vergibt dafür maximal 5 Punkte. Die volle Punktzahl gab es für die Organisation mit dem Hinweis: "Ein Großevent mit 9.200 Teilnehmern...mit einem herzlichen Lächeln auf den Lippen zu wuppen, ist bei den Veranstaltern in Münster normal. Respekt".

Hier geht es zu den aktuellen Start-/Teilnehmerlisten unserer Wettbewerbe

Für Zuschauer und Läufer


Anmeldung
Melde dich jetzt für den 18. Volksbank-Münster-Marathon an.