Aktuelles rund um den Volksbank-Münster-Marathon

Presse

Pressemitteilung vom 09.09.2021

Nun ist es soweit – während die Läuferinnen und Läufer ihr Training bereits eingestellt und die Beine bis zum Start am Sonntag hochgelegt haben, laufen die Vorbereitungen für den 19. Volksbank-Münster-Marathon am Sonntag auf Hochtouren. Ebenso vorbereiten wie die aktiven Teilnehmer müssen sich auch die vielen Akteure, die das knapp 200köpfige Rahmenprogramm rund um den Volksbank-Münster-Marathon bieten. Es werden zwar in diesem Jahr keine Bühnen in den Zentren der Stadtteile Roxel, Nienberge und Gievenbeck aufgebaut. Gleichwohl braucht man auf das Rahmenprogramm nicht zu verzichten. Es wurde nur umverteilt und auf die 42,195 km lange Strecke anders verortet. Zu den Highlights an der Strecke gehören wieder die Zwillinge – Münsters beliebte zweiköpfige Jazzband, aber auch viele andere Bands, Trommelgruppen und Stelzenlauftheater. Auch die Moderatoren haben sich auf einem kleinen Podest auf der Strecke verteilt: Jana Gügercin, neu im Team der Moderatoren, Andre Bertelsbeck und Jochen Baumhof. Mit Blick auf Zuschaueransammlungen wurden deren Standorte allerdings nicht veröffentlicht. Sie dienen dennoch als Läufermotivationspunkte, um den Läuferinnen und Läufern wieder die nötige Stimmung und den Enthusiasmus zu geben, vor allem den fast 2.300 Teilnehmern aus insgesamt 26 Nationen, die die 42,195 km bewältigen. Darunter auch viele Novizen, wie Samuel Schürhoff von der Volksbank-Münsterland-Nord, Auszubildender im 3. Ausbildungsjahr, der ebenfalls schon sehr auf den Start am Sonntag hin fiebert.

Großartiges Rahmenprogramm dürfen aber die zugelassenen Zuschauer sowohl am Aegidiitor (500 Zuschauer) und zwischen Aegidiimarkt und Prinzipalmarkt (4000 Zuschauer) erwarten. Auf der Schmitz-Cargobull-Bühne am Aegidiimarkt im Kreuzungsbereich Weseler Straße/Aegidiistraße werden die Greenbeats einheizen. Markenzeichen der Band sind die zahlreichen neongrünen Drums, auf denen die Musiker spielen. Performances von Greenbeats bestehen aus einer Mischung von Drum-Performance und Effekten in Form von Choreografien – ein Genuss für Auge und Ohr. Oliver Harbring wird dabei wieder die Moderation übernehmen. Am Aegidiimarkt sind die Groove Uncles, die auf Abfallbehältern Trommeklänge präsentieren und darauf aufmerksam machen, dass es sich um die AWM-Bühne handelt, sind dort ebenso Kult, wie Moderatorin Eva Meintrup, die sich schon sehr auf ihre vielen Stammgäste, aber auch auf viele neue Gäste am Aegiddimarkt freut. Und schließlich auf dem Prinzipalmarkt auf der großen Volksbank-Münsterland-Nord Bühne, wo Miriam Gerding von AM und Michael Brinkmann die Moderation übernehmen. Hier gehören Klirr de Luxe zum Höhepunkt des Programms auf der großen Bühne. Ausgezeichnete Comedy Artistik zeichnet dieses Duo aus. Erstmals in Münster zu Gast ist ein Stelzenlauftheater aus den Niederlanden, das bereits mehrere Auszeichnungen für großartige Performances erhalten hat. Mit überdimensional großen Giraffen ziehen sie über Münsters Prinzipalmarkt.

„Wir haben das Prädikat, dass wir ein Lauf sind, der begeistert“ – und daran möchten wir auch trotz der noch bestehenden Pandemie unter Beachtung aller Hygiene- und Sicherheitsvorschriften festhalten“, so Michael Brinkmann. „Die Läuferinnen und Läufer brauchen Läufermotivationspunkte, sie brauchen aber auch das Publikum, das klatscht, jubelt, ruft und mitfiebert. Und das wünschen wir als Organisationsteam uns auch am Sonntag. Wenn wir Läuferinnen und Läufer, aber auch Zuschauer glücklich machen, hat sich diese viele Mehrarbeit in dieser schwierigen Zeit gelohnt – und dann sind auch wir glücklich, wenn wir am Sonntag Abend sicherlich auch todmüde ins Bett fallen.“